WILLIAM RITTER | JACKABY 03 DER LEICHENBLEICHE MANN

Vor kurzem ist der 3. Band der Jackaby Reihe von William Ritter erschienen. Eine Reihe, die so viel bekannter und vor allem beliebter sein sollte! Denn sie ist einfach grandios. Bereits die ersten beiden Bände rund um den geheimnisvollen Detektiven Jackaby habe mich absolut begeistern können. William Ritter hat einen sehr fesselnden, spannend, aber auch humorvollen Schreibstil, wodurch er es immer wieder schafft meinen Lesegeschmack genau ins schwarze zu treffen. 

Wir schreiben das Jahr 1892. Detektiv Jackaby und seine Assistentin Abigail Rook befinden sich wie immer in der Augur Lane 926 in New Fiddleham, England. Nach ihrem erfolgreich gelösten Auftrag in Band 2 stehen sie nun einem weiteren, äußerst mysteriösen und schwierigem Fall gegenüber. Doch nichts ist unmöglich, in der Welt von Jackaby. 

Jackaby ist eigentlich ein sehr geheimnisvoller, mysteriöser Mann, welcher eine sehr besondere Gabe besitzt. Wofür er bekannt ist. Weswegen es ihm möglich ist viele Mordfälle deutlich schneller und präziser als normal sterbliche zu lösen. In diesem Band gibt Jackaby erstmals so viel von seiner Seele, seinen Gefühlen und seiner Vergangenheit Preis, dass mich schier die Gänsehaut überkam. Und das nicht nur ein mal. 

Mr. Jackaby hat die Gabe, hinter die Fassade zu schauen. Er sieht die Wahrheit der Dinge. 

Fabelwesen wie beispielsweise Feen, Vampire, Magier, Gestaltwandler, Geister, Nixen und viele mehr spielen in der Welt von Jackaby und seinen außerordentlich besonderen Freunden eine große Rolle. Und auch in diesem Band müssen sich Abigail Rook, Jackaby, Jenny und Charlie wieder unglaublichen Hürden, schier unlösbaren Rätseln und gefährlichen Situationen stellen! 

William Ritter hat es wieder mal geschafft das gewisse nötige Grad an Spannung einzubauen. Auch mit dem 3. Band der Reihe konnte er mich absolut fesseln und wieder mal war es mir fast unmöglich das Buch aus der Hand zu legen, so fesselnd war die Story. Mordfälle, Fabelwesen, mysteriöse Charaktere, England, 18. / 19. Jahrhundert – das sagt doch schon alles, oder?! 

Fantasy gemixt mit Krimi, einigen Thriller Nuancen und historischem, dass kann man einfach nur lieben. Und genau das tue ich auch! Ich liebe die Jackaby Bücher so so sehr und ich würde mir so wünschen, dass noch weitere Bände dieser Reihe erscheinen und das die Reihe einfach bekannter wird und mehr gelesen wird, denn sie hätte es so sehr verdient. Jackaby, Jenny, Charlie, Abigail und alle anderen Charaktere haben es so verdient, dass man sie, ihre Geschichten, ihre Abenteuer, ihre Heldentaten und all ihr Leid erfährt. 

9 Cover
10 Protagonisten
9 Suchtfaktor
10 Inhalt
10 Schreibstil
9.6

1 Comment

  • Liebe Alina,

    wegen dir ist der erste Teil der Reihe bereits in meinem Warenkorb gelandet hihi ich schaue mal, wann ich mir das Buch kaufe 🙂 Es klingt wirklich toll und du hast mich super neugierig gemacht.

    Liebste Grüße
    Ivy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.