URLAUB MIT HUND | DAS SOLLTET IHR NICHT VERGESSEN

Egal ob ihr ans Meer fahrt, ins Grüne, zum Wandern, in die Berge, zum Campen oder sonst wohin, wenn ihr euren liebsten Vierbeiner dabei habt, solltet ihr immer optimal ausgerüstet sein, denn 1. will man als Hundebesitzer natürlich, dass auch die Fellnase eine schöne Zeit hat und 2. möchte man verständlicherweise gegen alle möglichen Übeln gewappnet sein und diese bestenfalls vorab aus dem Weg schaffen. Wir waren bisher schon des öfteren mit unserem Hund Rosalie im Urlaub. Sowohl im Grünen, als auch im Winterurlaub, sowie in Städte Trips. Bis auf Urlaub am Strand war also schon einiges dabei und mit jedem Urlaub habe ich tatsächlich dazu gelernt was das Thema Urlaub mit Hund betrifft, auch wenn es nur Kleinigkeiten waren, man lernt eben nie aus. 

Ich muss an dieser Stelle ehrlich gestehen, dass ich mich vorab sehr intensiv mit der ‚Packliste‘ meines Hundes beschäftigt habe, damit ich nichts vergesse habe ich mittlerweile sogar eine schriftliche Liste, weil mein Gedächtnis leider nicht das Beste ist. Diese Liste ist natürlich auf meinen persönlichen Hund abgestimmt und kann demnach bei anderen Besitzern variieren. Eure Liste kann je nachdem was euer Hund benötigt natürlich anders aussehen, aber eventuell ist meine ja dennoch eine kleine Hilfestellung für euren bevorstehenden Urlaub, wohin auch immer es gehen mag. Folgendes solltet ihr keineswegs vergessen:

  • Heimtierausweis – solltet ihr immer dabei haben, vor allem wenn ihr in ein anderes Land reist. Man weiß ja leider nie was passiert und wie die Bestimmungen und Voraussetzungen in anderen Ländern sind, aber hier könnt ihr euch natürlich vorab informieren. 
  • Notfallapotheke!!! Definitiv das aller wichtigste, wie ich finde. Denn auch dem Vierbeiner kann es so schnell passieren, dass er sich Aus Versehen verletzt, weil er irgendwo rein tritt, etwas blödes gefressen hat, irgendwo etwas abgeschleckt hat, etc. Hierfür ist die Notfallapotheke wirklich gold wert! Egal wohin es in den Urlaub geht, Gefahren lauern leider überall, demnach sollte man diese immer dabei haben. Meine Notfallapotheke besteht aus Desinfektionsmittel, Wundheilsalbe, Verbänden, Tempos, Kompressen, Schere, Zeckenzange, Pinzette, Söckchen und Kohletabletten.
  • Kotbeutel – ganz wichtig! Denn für Menschen die den Kot ihres Hundes nicht aufsammeln habe ich absolut kein Verständnis. Und in manchen Ländern wird dies sogar mit einer hohen Geldstrafe versehen! Also aufgepasst, wenn ihr außerhalb des Landes Urlaub macht. Wobei ich persönlich sowieso der Meinung bin, dass es selbstverständlich sein sollte, den Kot seines Hundes zu entfernen, egal wo man sich befindet, aber gut. 
  • Ersatznapf für unterwegs, gegebenenfalls für Futter, oder für Wasser oder aber eine Wasserflasche To-Go – besonders im Sommer ultra wichtig! Egal ob es 20 Grad sind oder 25 oder 30. Bitte vergesst dies niemals. Euer Hund hat genauso Bedürfnisse wie ihr auch und vor allem bei hohen Temperaturen kann der Hund schnell einen Sonnenstich bekommen oder dehydrieren! Das kann ganz schnell tödlich werden für die Fellnasen, also bitte besonders in der heißen Jahreszeit immer mitdenken. 
  • Pullover & Regenjacke – vor allem in den kälteren Jahreszeiten für uns sehr wichtig, da Bulldoggen kein Unterfell haben und demnach sehr schnell frieren und auch schnell eine Blasenentzündung bekommen können. Und bei Regen geht Rosalie sowieso nur super ungerne raus, da ist die Regenjacke eine große Hilfe. 
  • Transportbox für das Auto oder eine andere Möglichkeit den Hund sicher im Auto zu verstauen/befestigen. Denn es gibt wohl nichts schlimmeres als die Vorstellung einen Unfall zu haben und seinen Hund auf dem Gewissen zu haben, weil man ihm keinen sicheren Schutz während der Fahrt bieten konnte. 

Leine, Ersatzleine
Geschirr, Halsband
Spielzeug, Kauknochen
Körbchen, Kuscheldecke
Handtuch (Baden, Regen)
Hundeshampoo, falls waschen nötig wird 
Futter & dazugehörige Näpfe
Leckerlies + Snackbeutel
Transportbox
Pullover & Regenjacke
Notfallapotheke
Kotbeutel
Ersatznäpfe
Heimtierausweis


Mit dieser Liste bin ich bisher wirklich immer richtig gut gefahren. Man weiß einfach nie was einem im Urlaub passieren kann, deswegen finde ich die richtige Vorbereitung und Ausstattung wahrlich wichtig. Wenn ihr noch etwas habt, was auf meiner Liste definitiv fehlt, dann schreibt es mir gerne. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.