THE BRIGHTEST STARS – ATTRACTED | ANNA TODD

Hallo meine Lieben. Vor einer Weile habe ich Überraschungspost vom Heyne Verlag bekommen und darüber habe ich mich riesig gefreut! Der Auftakt der neuen Reihe von Anna Todd war seit Monaten dick in meinem Kalender markiert, denn ich persönlich bin ein großer Fan von Anna Todd! Ich habe die After Reihe vor 3 oder 4 Jahren von meinen Eltern zu Weihnachten geschenkt bekommen gehabt und ich hatte alle 4 Bände innerhalb von 3 Wochen durchgelesen gehabt. Ich war Tessa und Hardin also absolut verfallen und tja, was soll ich sagen? Ich habe diese Bücher so sehr geliebt! Und demnach war ich wirklich so gespannt und neugierig auf die neue Buchreihe der Autorin.

Als The Brightest Stars – Attracted dann in meinem Briefkasten lag habe ich mich natürlich riesig gefreut! Das Cover findet ich sehr schön gestaltet. Die hübschen gold glitzernden Buchstaben und Verzierungen sind auf jeden Fall ein Hingucker und machen definitiv was her. Aber kommen wir jetzt zu dem Buch und dessen Inhalt. In The Brightest Stars geht es um Karina und Kael. Zwei Menschen, die verschiedener nicht sein könnten. Mit Karina bin ich binnen weniger Seiten warm geworden, denn wir ähneln uns auf so vielen Ebenen und das fand ich teilweise wirklich etwas beängstigend. – Im positiven Sinne, aber trotzdem ungewöhnlich, denn ich habe mich selber noch nie in einem Buchcharakter so sehr wiedergefunden .

Karina ist ein sehr besonderer und einzigartiger Charakter, wie ich finde. Sie grübelt viel und hinterfragt ohne Ausnahme alles. Ein sehr nachdenklicher und auch unsicherer Mensch, habe ich das Gefühl. Sie redet außerdem sehr viel, vor allem wenn sie aufgeregt oder nervös ist. – Das kommt mir äußerst bekannt vor. Vor allem durch diese Eigenschaften hat sich Karina wirklich sehr beliebt bei mir gemacht. Eben, weil sie dadurch anders ist und keine typische Protagonistin. Ich glaube ich habe einfach eine schwäche für Anna Todd ihre Charaktere. Denn auch Karina ihr Zwilling Austin ist ohne Zweifel ein sehr passender Charakter. Könnten er und Karina nicht unterschiedlicher sein. Und das obwohl sie nur im Abstand von 6 Minuten geboren wurden. Karina und Austin verbindet natürlich nicht nur die Tatsache, dass sie Zwillinge sind, sondern noch so viel mehr.. Aber das solltet ihr wirklich selber raus finden.

Die Dämmerung ging langsam in die Nacht über. Der Himmel wurde immer dunkler, und die Sterne funkelten hell. Ich weiß, dass alle sie für magisch halten, für Diamanten, die hoch oben im Himmel schweben und all das, aber mich machen sie immer traurig. Sie leuchten so leidenschaftlich, aber wenn ihr Licht uns erreicht, sind sie fast schon verglüht. Und die größten Sterne? Sie verbrennen am schnellsten, als könnten sie ihren intensiven Glanz nur ganz kurz aufrechterhalten.

Anna Todd ihr Schreibstil ist sehr flüssig und locker leicht. Das mag ich besonders. Das die Bücher in der  Ich-Perspektive geschrieben sind mag ich in diesem Buch auch sehr gerne. Denn so kann man Karina und ihr Gefühls- / Kopfchaos noch besser nachvollziehen, wie ich finde. Das die Kapitel sehr gut sind mag ich persönlich auch sehr gerne leiden, aber das sehen wohl nicht alle so. Ich finde es gut, wenn Kapitel kurz und knapp sind, denn dadurch ist es, meiner Meinung nach, leichter die Ereignisse schnell zu verstehen, abzuspeichern und zu verarbeiten. Das finde ich bei ellenlangen Kapiteln immer etwas schwieriger.

Neben Karina gibt es bei einer dreiteiligen Lovestory Reihe natürlich auch noch einen weiteren Hauptprotagonisten. Kael. Kael ist ein sehr mysteriöser, interessanter, attraktiver und vor allem geheimnisvoller Charakter. Man lernt ihn innerhalb des Buches immer besser kennen und Kael hat mich nicht nur einmal sehr überrascht. Ob positiv oder negativ, dass müsst ihr selber herausfinden.

Der Suchtfaktor in diesem ersten Band ist auf jeden Fall unendlich hoch! Es fiel mir wirklich unglaublich schwer das Buch überhaupt aus den Händen zu legen, denn ich wollte einfach immer wieder wissen wie es denn jetzt weitergeht. Mit Karina. Elodie. Austin. Kael. Mendoza. Alle Charaktere haben so einen interessanten und einzigartigen Charakter und jeder macht momentan eine sehr schwierige Phase durch und demnach musste ich einfach jedem durchgehend auf seinem Leben weiterhin begleiten. Die Story war wirklich von Anfang bis Ende sehr fesselnd und ich bin förmlich durch das Buch geflogen. Das hatte ich nun schon eine längere Zeit nicht mehr.

Ich war vollkommen süchtig nach ihm, und das ängstigte und erregte mich gleichermaßen.

Der Auftakt der The Brightest Stars Reihe ist Anna Todd absolut gelungen und ich bin jetzt schon unendlich gespannt auf den zweiten und dritten Band dieser Reihe! Und ich hoffe wirklich sehr, dass das nicht die letzte Reihe der Autorin sein wird.

9 Cover
9 Schreibstil
9 Protagonisten
10 Suchtfaktor
9 Inhalt
9.2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.