MEINE LIEBSTEN HÖRBÜCHER + NEU ENTDECKTE LIEBE?

 Anzeige – Dieser Blogbeitrag ist in Zusammenarbeit mit Audible entstanden.

Mittlerweile bin ich seit 15 Monaten stolze Besitzerin der Audible App und was soll ich sagen? Ich würde diese App nie wieder missen wollen! Ich hätte ja niemals gedacht, dass ich mich mal so für Hörbücher begeistern könnte, aber mittlerweile kann ich mir meinen Alltag wirklich nicht mehr ohne vorstellen. Egal ob beim Fahrrad fahren auf dem Weg zur Arbeit, beim Einkaufen, beim Wohnung putzen, bei der Blogarbeit, beim Aufräumen, oder sonst was. Es ist so schön neben all diesen Aktivitäten einer beruhigenden Stimme zu lauschen, welche mir eine spannende Geschichte erzählt. Mit der Zeit habe ich schon zahlreiche Hörbücher verschlungen, tolle Stimmen kennen gelernt, faszinierende Stimm-Facetten entdeckt. Bisher war ich von allen 22 Hörbüchern, die ich bereits gehört habe, einfach begeistert und keines hat mich bisher auch nur ein bisschen enttäuscht – dass sind doch tolle Aussichten! Für 9,95€ im Monat könnt ihr 1 Hörbuch monatlich anhören. Es gibt auch Hörbücher für entweder 1/2 Guthaben oder für 4,95€. Wenn einem ein Hörbuch mal so gar nicht gefallen sollte, dann kann man es problemlos zurück geben und bekommt sein Guthaben wieder, dass finde ich klasse! Genug von der Schwärmerei, kommen wir zu meinen Lieblingen.

Meine Top 3 Hörbuch-Spitzenreiter:

  1. Das Leben, das wir begraben von Allen Eskens ist das aller spannendste, fesselndste und berührendste Hörbüch, dass ich jemals gehört habe. Nicht nur die Sprechstimme war einfach absolut grandios und perfekt, auch die Story an sich war schlichtweg bewegend. Absolut unvorhersehbar, eiskalt und ging absolut unter die Haut.
  2. Die Sneijder & Nemez Reihe von Andreas Gruber ist mittlerweile eine meiner absolut liebsten Thriller Reihen! Ich höre aktuell den 4. Band der Reihe und kann somit sagen, dass diese Hörbücher wirklich 1A sind. Ich habe die vorherigen Bände ebenso als Hörbuch gehört und sowohl die Charaktere, als auch die verschiedenen Mordfälle sind so tiefgründig, einzigartig und schockierend. Spannung pur, dass kann ich euch sagen! Und früher hätte ich ja niemals gedacht, dass mich ein Buch, welches ich von einer fremden Person vorgelesen bekomme, fesseln geschweige denn meinen Nerven so auf Achterbahnfahrt bringen kann.
  3. Aschenkindel von Halo Summer ist das schönste, leichteste und lockerste Hörbuch, welches ich bis jetzt gehört habe. Es ist eine Märchen Adaption zu Aschenputtel, die ich aber einfach wundervoll umgesetzt empfunden habe.

Doch mit den Hörbüchern sind wir noch nicht am Ende der Kapazität von Audible angelangt, oh nein! Jeder, der ein Audible Abonnement hat, kann monatlich kostenlos zahlreiche Podcasts hören! Podcasts? Kennt ihr noch gar nicht? Kein Problem! Ein Podcast kann eine Reportage, ein Interview oder eine Hintergrundgeschichte sein. Ein Podcast ist eine Audio, bzw. Video Datei, die man nach belieben abrufen kann. Es gibt keine festen Sendezeiten wie bei TV-Serien oder anderem. Man kann Podcast Episoden herunterladen und hören (bzw. ansehen), wann man will! Dadurch ist man komplett unabhängig von Sendezeiten und braucht keine Angst zu haben, eine Folge zu verpassen. Das besondere an Podcast im Vergleich zu Hörbüchern ist, dass sie aus dem wahren Leben stammen. Ich höre zum Beispiel überwiegend Thriller oder Fantasy Bücher, diese sind natürlich reine Fiktion und haben keinen wahren Kern, so aber nicht die Podcasts.

Es gibt sowohl deutschsprachige, als auch englischsprachige Podcasts auf Audible und das finde ich super! Denn wie ihr ja bestimmt wisst bin ich ein riesen großer London Fan und seit meinem letzten Urlaub dort habe ich entschieden, dass ich mein Englisch noch mehr verbessern möchte und dafür sind englische (Hör)Bücher und auch Podcasts optimal. Ab und zu ein englisches Buch lesen, monatlich einen englischsprachigen Podcast hören, dass ist jetzt mein Plan. Aber auch deutschsprachige Podcasts möchte ich gerne öfters hören, denn ich denke neben den Hörbüchern fiktiver Welten sind Podcasts aus dem wahren Leben eine interessante Abwechslung. Somit habe ich mich auf Podcasts Suche begeben und folgende für mich entdeckt:

West Cork ist ein Audible Original Podcast. Ein Podcast aus den USA mit insgesamt 13 Folgen. „This much we do know: Sophie Toscan du Plantier was murdered days before Christmas in 1996, her broken body discovered at the edge of her property near the town of Schull in West Cork, Ireland. The rest remains a mystery. Gripping, yet ever elusive, join the real-life hunt for answers in the year’s first not-to-be-missed, true-crime series. Investigative journalist, Sam Bungey, and documentarian, Jennifer Forde, guide listeners through the brutal, unsolved murder and the tangled web of its investigation, while introducing an intricate cast of characters, a provocative prime suspect, and a recovering community whose story begs to be heard.“ – Klingt sehr interessant, sehr fesselnd. Die ersten zwei Folgen habe ich mittlerweile sogar schon gehört und ich kann euch sagen: Gänsehaut pur! Mir lief es regelrecht eiskalt den Rücken runter, als die Ermittler sich auf die Spuren nach der Wahrheit um die vor Jahrzenten ermordete Sophie Toscan du Plantier gemacht haben.

Der Moment ist ein aktueller Podcast, bei dem wöchentlich immer freitags 1 neue Folge veröffentlicht wird. „Manchmal ist es nur ein winziger Augenblick, der das eigene Leben komplett auf den Kopf stellt. Danach ist nichts mehr, wie es vorher war. „Der Moment“ erzählt Geschichten über die größten Abenteuer im Leben. Geschichten von Ruhm und Risiko, vom Aufsteigen und Fallen. Wie gehen Menschen damit um? Die Crew von „Der Moment“ hat Menschen besucht, die den einen Moment nicht vergessen werden, der ihr Leben geprägt hat – vom Gemäldedieb bis zum Hacker. Seien Sie gespannt auf die Geschichte von Lukas, der im Rausch ein Gemälde gestohlen hat. Auf die unglaubliche Story von Gerson, der sich absichtlich mit HIV anstecken ließ. Auf Frank, den Erfinder des Moorhuhns, der leider doch kein Millionär geworden ist. Und auf viele andere spannende Folgen von „Der Moment“ – Die Inhaltsangabe hat mich direkt ansprechen und meine Aufmerksamkeit wecken können! Diesen Podcast möchte ich sehr gerne beginnen, wenn ich West Cork beendet habe. Denn Geschichten aus dem wahren Leben sollten gehört werden.

Im Untergrund ist ein Investigativer Original Podcast mit 6 Folgen, über den es mir ehrlich gesagt schwer fällt zu reden, weil ich es nicht mal annähernd verstehen, geschweige denn nachvollziehen kann, was einen Menschen dazu bewegt, dazu bringt, dazu drängt, woher ein Mensch sich das Recht nimmt, das Leben eines anderen zu beenden. Einfach so. Von einer Sekunde auf die andere. Doch auch solche Geschichten, solche Berichte, solche Tatsachen sollten gehört und nicht unter den Tisch gekehrt werden. „Sie leben seit mehr als 25 Jahren im Untergrund: Ernst-Volker Staub, Daniela Klette und Burkhard Garweg. Sie sind die letzten Überreste der Roten Armee Fraktion, die im deutschen Herbst die BRD terrorisierte. Obwohl sich die RAF längst aufgelöst hat, geistern die Drei noch immer mit bewaffneten Raubüberfällen durch die Republik. Wo verstecken sie sich? Warum stellen sie sich nicht der Polizei? Und was hat sie überhaupt in den Terror und den Untergrund getrieben? Die Journalistin Patrizia Schlosser will das herausfinden und beginnt die Suche. Mit dabei: ihr Vater, der in der RAF-Ära Polizist war und den Terror hautnah miterlebte.“

Wer weiß, vielleicht finde ich in der allgemeinen Erzählung Podcasts eine neue Liebe. Damals, als ich mit Hörbüchern begonnen habe, hätte ich ja auch niemals damit gerechnet, dass ich mich mal so in vorgesprochene Erzählungen verlieben könnte. Ich bin gespannt wie es mir mit den Podcasts (weiterhin)gehen wird. Viele weitere Podcasts findet ihr hier.

 

2 Comments

  • Liebe Alina,
    ein toller Beitrag! Mir ging es eine lange Zeit genau wie dir. Ich wusste, dass es Hörbücher gibt, aber wirklich interessiert haben sie mich nicht – ich wollte „richtige“ Bücher! Mittlerweile hat sich diese Einstellung aber stark geändert und ich bin ein großer Fan geworden. Ich denke auch, dass es viele Werke gibt, die nur als Hörbuch richtig rübergebracht werden können. Zum Beispiel die Känguru Chroniken. Diese werden vom Autor selbst gesprochen und sind einfach nur zum Schreien! Sie sind so witzig und man erlebt die einzelnen Geschichten nochmal viel intensiver, als auf dem geschriebenen Blatt 🙂
    Ich bin seit kurzem auch ein großer Fan von Podcasts. Gerade von Podcasts, die sich mit Ernährung beschäftigen, da sie mich motivieren, an einer bewussten Ernährung festzuhalten und man so viel dazulernt 🙂
    Liebe Grüße,
    Janika

    • Liebe Janika,
      ich danke dir für deine lieben Worte <3
      Von den Känguru Chroniken habe ich mittlerweile schon öfters etwas gehört, vielleicht sollte ich mir die (Hör)Bücher doch mal genauer anschauen, wenn die so amüsant sein sollen 😀

      Liebe Grüße, Alina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.