MEINE 18 FÜR 2018 | FEBRUAR UPDATE

Hallo ihr Lieben. Bereits letzten Monat habe ich ein Monatsupdate zur 18 für 2018 Challenge zusammengefasst und das möchte ich für den Februar natürlich auch gerne wieder machen. Mein Monatsupdate Januar könnt ihr >hier< nochmal nachsehen. Die Challenge gefällt mir nach wie vor richtig gut und es macht mir echt richtig Spaß an dieser Challenge teilzunehmen!Allerdings musste ich eine kleine persönliche buchige Änderung vornehmen. Denn ich hatte mich dazu entschieden gehabt das Buch „The Bone Season 01 Die Träumerin“ von Samantha Shannon zu verkaufen, da ich leider erfahren habe, dass diese Reihe nicht weiter übersetzt wird und ich wirklich ungerne Buchreihen auf englisch weiterlese / beende, da ich einfach nicht gerne auf Englisch lese. Somit fällt dieses Buch aus meiner #18für2018 Liste raus. Dafür brauche ich aber natürlich ein neues Buch für meine Liste. Also habe ich mich nach einigem Überlegen für das Buch Fay von Larry Brown entschieden. Das habe ich vor einer Weile bei der lieben Padi von Padilovebooks entdeckt gehabt und es mir daraufhin zugelegt. Das ist mittlerweile allerdings schon wieder einige Monate her, deswegen möchte ich dieses Buch dieses Jahr – am besten demnächst – endlich lesen.

Hier die Übersicht meiner 18 ausgewählten Bücher:
 
*Die Bücher, welche ich bereits gelesen habe, sind durchgestrichen.

Im Februar habe ich es geschafft 4 Bücher passend zur Challenge zu lesen! „Rock my Heart“ habe ich ehrlich gesagt sogar schon Ende Januar beendet gehabt, aber ich hatte das gar nicht mehr auf dem Schirm gehabt, dass ich das Buch überhaupt für die Challenge ausgewählt hatte und deswegen war es auch gar nicht in meinem Januar Update mit drin. Nicht schlimm, dafür ist es jetzt im Februar Update dabei! Rock My Heart ist der erste Band der The-Last-Ones-To-Know Buchreihe von Jamie Shaw. In diesem Young Adult Buch geht es um die Rockband The Last Ones To Know. Peach bzw. Rowan geht mit ihrer besten Freundin auf ein Konzert der Rockband und sieht dort niemand geringeren als ihren festen Freund, mit dem sie seit 3 Jahren eine Beziehung führt und mittlerweile auch zusammen wohnt, der eine fremde Frau küsst.. Für Peach bricht daraufhin natürlich eine Welt zusammen.. Sie flüchtet, am Boden zerstört, aus dem Konzertgebäude und trifft dort auf niemand anderen als auf den berühmten Frontsänger Adam Everest.. Und so beginnt die Geschichte zwischen Peach und Adam. – Ich muss sagen, das buch war für mich ein absolutes 5 Sterne Buch! Ich habe nicht mal annähernd damit gerechnet gehabt, das mir dieses Buch so gut gefallen wird, aber es war wirklich einfach klasse! Es war überhaupt nicht wie die typischen 0815 YA Bücher, im Gegenteil. Die Jungs der Rockband sind so cool und symphatisch, unsere Protagonistin habe ich von Anfang an total gemocht und ihre durchgeknallte beste Freundin finde ich auch klasse. Der Schreibstil war super, die Charaktere waren klasse – das Buch war einfach wunderbar! Und ich bin jetzt schon richtig gespannt auf die nächsten 3 Bände der Reihe.Ein weiteres Buch, welches ich im Februar gelesen habe und das auch auf meiner #18für2018 Liste stand, ist „Manipuliert“ von Teri Terry. Und was soll ich sagen? Das Buch war, genau wie der erste Band dieser Trilogie, einfach der absolute Hammer! Ich finde diese ganze Story rund um die Aberdeen-Grippe, um diesen ausgebrochenen Virus, um die Infizierten, die Überlebenden und die Immunen so so spannend! Shay, Kai und Callie sind alle drei so unheimlich starke Charaktere und sie machen die Story so so spannend, das sowohl der erste als auch der zweite Band absolute Pageturner für mich waren! Meine ausführliche Rezension zum 2. Band konnt ihr >hier< lesen.

Das dritte Buch im Bunde ist „Rückkehr des Lichts“ von Sophie Jordan. Das war der zweite und finale Band dieser Dilogie. Sophie Jordan ist einer meiner liebsten Autorinnen und ich habe bisher alles von ihr gelesen und geliebt! Und mit Rückkehr des Lichts war das erfreulicherweise nicht anders. Meine ausführliche Rezension zu diesem Buch könnt ihr lesen.

Das letzte Buch, welches ich im Februar gelesen habe, ist American War von Omar El Akkad. Ich muss sagen ich war während dem lesen sehr zwiegespalten was dieses Buch betrifft, denn es ist so komplett anders wie das was ich sonst lese. Ihr wisst, ich liebe Bücher die anders sind, die besonders sind, aber American War ist so weit entfernt, von dem was ich sonst lese, dass ich das ganze, nachdem ich es beendet hatte, wirklich erstmal 1-2 Tage sacken lassen musste. Ich denke, dass Buch war einerseits einfach zu politisch angehaucht für mich, aber andererseits fand ich die Story rund um Sarat Chestnut dann doch so interessant, dass ich immer wissen wollte wie es denn jetzt weitergeht. Vor allem die letzten 200 Seiten hatten es unheimlich in sich! Alles in allem war das Buch aber ehrlich gesagt beängstigend realistisch, dass ist wohl auch das Problem für mich beim lesen gewesen.

Im Februar habe ich ja nun echt einiges von meiner #18für2018 Liste geschafft! Habt ihr im Februar auch eines oder mehrere Bücher von eurer Challenge lesen können? Ich bin gespannt wie es im März wird.

 

1 Comment

  • Aww Alina, wie toll, ich glaub ich nehme dich als mein Vorbild und meine Motivation, denn ich konnte bisher erst 2 Bücher von meiner 18 für 18-Liste streichen, dabei habe ich insgesamt tatsächlich schon 11 Bücher dieses Jahr gelesen (shame on me) Ich glaube ich muss mich nun auch endlich wieder intensiver mit dieser Liste befassen!

    Auf Scythe bin ich übrigens auch schon total gespannt, davon schwärmt ja momentan gefühlt jeder.

    Liebste Grüße
    Ivy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.