LONDON, MY LOVE. | WARUM LONDON MEINE HERZSTADT IST.

Monatelang habe ich mich auf unseren 7-tägigen Urlaub in London gefreut gehabt und dann war er auf einmal auch schon wieder fast vorbei. Warum muss die Zeit eigentlich immer so schnell vergehen, wenn man am glücklichsten ist? Das werde ich wohl nie verstehen. Aktuell sitze ich in London im Café Nero und trinke meinen neu entdeckten heiß geliebte White Chocolate Mocca und schreibe diesen Blogbeitrag. Könnte das Leben schöner sein? Ich glaube nicht! Bloggen in einem Café in London, hätte mir das vor einiger Zeit mal jemand gesagt, ich hätte gelacht. Niemals hätte ich gedacht, dass mich das Bloggen mit solch einer Freude beglücken würde. Vor allem hier in London, in meiner Lieblingsstadt. Die Tage in London waren bisher einfach wundervoll und haben mir wieder Mal gezeigt und bestätigt wie unbeschreiblich sehr ich diese Stadt liebe. Für die noch verbliebenen 2,5 Tage haben wir auch noch einige tolle Dinge geplant, unter anderem werde ich mir einen kleinen Traum erfüllen, worüber ich so so glücklich bin. Denn das ist etwas, dass ich mir bereits seit Jahren wünsche. Aber dazu bald mehr.

Es hat keine 24h gedauert und ich war schon wieder Feuer und Flamme für diese beeindruckende Stadt. 2014 waren mein Freund und ich das erste Mal in London und da auch direkt eine ganze Woche, dazu gibt es übrigens hier einen Beitrag, und damals hatte ich mich bereits Hals über Kopf in diese Stadt verliebt gehabt. 2 Jahre später waren wir dann sogar 2x in London, aber nur jeweils 3-4 Tage, weil mehr leider einfach nicht drin war. Auch wenn es nur zwei Wochenenden waren, den zusammengefassten Beitrag dieser beiden Wochenendtrips in London findet ihr übrigens hier, habe ich auch diese Zeit absolut geliebt und mit jeder Faser meines Herzens genossen. Und nun, 2 Jahre später – ich glaube wir müssen jetzt wohl immer im 2 Jahres Takt nach London haha – waren wir wieder mal eine ganze Woche in meiner liebsten Stadt und es war einfach wundervoll. Schlichtweg magisch und wunderschön.

Wobei ich an dieser Stelle offen und ehrlich gestehen muss, dass 7 Tage in London vom Budget her einfach zu viel sind. Für uns zumindest. Auch wenn wir beide monatelang vorher angefangen hatten zu sparen, war unser Geld einfach schnell aufgebraucht. Ich hatte allerdings auch nicht damit gerechnet, so viele tolle Sachen zu finden, dass muss ich ja auch dazu sagen. Morgens hatten wir immer im Hotel gefrühstückt und abends hatten wir uns einen Salat im Supermarkt geholt – die frisch abgepackten Salate in London sind übrigens mega! Ich wünschte sowas gäbe es bei uns in Deutschland auch. Aber für das Mittagessen haben wir es uns nicht nehmen lassen auswärts in einem leckeren Lokal essen zu gehen, denn das gehört für mich im Urlaub einfach dazu. Wir gehen zuhause sogut wie nie auswärts essen, dafür dann im Urlaub aber umso mehr. London ist allerdings einfach ein teures Pflaster, was uns wohl allen bewusst ist. Auf dem Zettel hatten wir noch genug stehen, aber vieles war leider einfach zu teuer. Somit haben wir für uns persönlich entschieden, dass wir das nächste mal maximal 4 bis 5 Tage nach London reisen, dass ist für unseren Geldbeutel einfach besser, da wir ja auch noch andere Reiseziele auf unserer Travel Liste haben.

Wir haben London mit dem diesjährigen Urlaub Anfang Juni das erste Mal im Sommer erlebt und ich muss sagen: Ich war echt überrascht! Überrascht von der Freizügigkeit der Briten, denn damit hatte ich ehrlich gesagt nichtmal annähernd gerechnet =D Ich hätte die Briten eher etwas verklemmter eingeschätzt, um ehrlich zu sein. Das sind sie aber so gar nicht, oh nein! Ich war stellenweise wirklich schockiert von den hautengen und super – wirklich super kurzen Outfits. Das hat mich einfach total überrascht =D

Meine Liebe für diese wundervolle Stadt scheint mit jedem Besuch nur noch mehr zu wachsen. Das Leben in London scheint eine völlig andere Welt zu sein, schöner und weniger bedrückend. Davon können wir Deutschen uns wirklich eine dicke Scheibe von abschneiden.

7 Gründe, warum ich London liebe.

1. Auch wenn die Briten gefühlt rund um die Uhr unter Zeitdruck stehen, sind sie dennoch so freundlich, zuvorkommend und vor allem hilfsbereit. Ich treffe selten einen Briten, der mich nicht anlächelt, wenn ich ihn anlächle. Der nicht „sorry“ oder „excuse me“ sagt und sich vorsichtig vorbeischleicht. Und auch wenn man mal nach dem Weg fragt und die Person den Weg selber nicht kennt, dann wird trotzdem alles versucht um einen irgendwie weiterzuhelfen. Hach, i love it.

2. Das Gefühl von absoluter und unwiderruflicher Freiheit, dass ich jedes mal verspüre, wenn ich in dieser magischen Stadt bin. Keiner kennt dich, du musst dir keine Gedanken machen was andere Menschen denken, weil es in erster Linie sowieso keinen interessiert und du außerdem zu 90% keinen dieser Menschen jemals wieder in deinem Leben sehen wirst. Wunderbar!

3. Auf modischer Ebene ist London soweit an der Spitze, dass denke ich mir jedes mal aufs Neue! Die Briten sind super experimentierfreudig, scheint es mir. Aber auch durch die Vielfalt der zahlreichen Touristen kommen viele verschiedene und auch interessante Outfits zustande. Dadurch wird man in London einfach mutiger, finde ich. Man kauft und trägt Sachen, die man sich im Heimatland sehr wahrscheinlich niemals trauen würde anzuziehen, obwohl man aber eigentlich gerne würde. In London ist das ganz normal, hier kann man tragen was man möchte, denn hier gibt es so viele verrückte, ausgeflippte und einzigartige Outfits und da falle ich mit meinem T-Shirt und meiner Blumenprint Hose überhaupt nicht auf. Einfach ein schönes Gefühl!

4. Das Essen. In London gibt es so unheimlich viele leckere Lokale, kein Wunder, dass man da so viel Geld für ausgibt haha. Egal ob Phoenix, Nando’s, Shake Shack oder The Breakfast Club. Egal ob Burger, die klassischen Fish & Chips oder andere Leckereien, in London schmeckt einfach alles so lecker! Und wer das leckerste Eis oder die leckersten Milchshakes probieren möchte, der sollte bei Tinsletown vorbei schauen. Das einzige was die Briten meines Erachtens nach einfach nicht drauf haben, dass ist das Frühstück. Egal ob einheimisch oder europäisch, das schmeckt einfach alles nicht. – Meine Meinung! Dafür ist Mittagessen, Snacks, Desserts, Kaffee’s etc. pp umso leckerer hihi

5. Die öffentlichen Verkehrsmittel. Die liebe ich in London auch so so sehr! Alleine das tägliche fahren mit der Tube, also mit der U-Bahn, finde ich so toll! Es ist so aufregend durch den Londoner Underground zu rasen, den Durchsagen a la „Please Mind the Gap“ zu lauschen und einfach die Menschen, die ebenfalls mit der Tube von A nach B fahren, zu beobachten. Klingt vielleicht super weird, aber ich liebe es einfach! Und Bus fahren, ohja! Die roten Doppeldecker Busse haben es mir vom ersten Tag unseres ersten London Urlaubes im Jahre 2014 angetan. Nicht nur optisch sind diese absolut wunderschön und ein echter Blickfang, auch die Fahrt in der oberen Etage, direkt vorne am Fenster, ist einfach magisch.

6. Ein weiterer Aspekt, den ich an London und allgemein an England absolut liebe, ist die Sprache! Ich liebe britisches Englisch einfach so so sehr. Dieser Akzent, der ist so wundervoll! Manchmal würde ich mich am liebsten einfach irgendwo neben zwei Einheimischen hinsetzen und denen den ganzen Tag beim reden zuhören haha. Ich finde die Sprache schlichtweg schön und wünschte ich könnte auch fließend englisch mit britischen Akzent sprechen. Hach, das wäre fein.

7. Die Skyline. Die Wolkenkratzer. Die Sehenswürdigkeiten. Dafür ist London wohl berühmt. Sei es das London Eye, die Tower Bridge, der Big Ben, The Shard oder andere berühmte Wahrzeichen. Sie alle sind so beeindruckend, so faszinierend und so wunderschön! Hach London, du fehlst mir jetzt schon.

Nachdem wir jetzt immer im 2 Jahres Takt in London waren und London nun im Frühling, im Sommer und im Herbst gesehen haben, ist mein nächster Wunsch: London im Winter. London in der Weihnachtszeit. London im Dezember. Schlittschuh fahren vor dem British Museum, die Londoner Innenstadt mit all ihrer weihnachtlichen Dekoration bestaunen, eingekuschelt in einem gefühlten Berg von Klamotten spazieren gehen an der Themse umgeben von Schnee oder während es schneit, eine heiße Schokolade trinken um sich aufzuwärmen, Weihnachtsgeschenke kaufen. Dass stelle ich mir so magisch und schlicht wunderschön vor! Mal sehen, vielleicht klappt es.

Während unserem 7-tägigen Urlaub in London sind jedenfalls zahlreiche weitere Bilder entstanden, die ich euch unmöglich vorenthalten möchte. Denn ich habe noch so viele Ideen für tolle Beiträge und einige Beiträge sind sogar schon in Planung und Bearbeitung. Ich hoffe, dass ist okay für euch. London macht mich einfach glücklich und das möchte ich auf jeden Fall mit euch teilen.

7 Comments

  • Liebe Alina,

    dein Beitrag weckt in mir grade das Fernweh und bestätigt London als Ziel auf meiner Bucketlist. All deine Fotos und Beschreibungen machen wirklich Lust darauf die Stadt zu erkunden und ich freue mich schon sehr auf weitere Beiträge!

    Liebe Grüße,
    Tz.arah

    • Liebe Tzarah,
      es freut mich sehr, dass dir meine Beiträge und Bilder rund um London gefallen und dir nur noch mehr in meinem Vorhaben London einen Besuch abzustatten bestätigen.
      Dass kann ich dir auch wirklich nur empfehlen! Ich bin mir ziemlich sicher, dass es dir in London sehr gut gefallen würde <3
      Liebe Grüße,
      Alina

  • Liebe Alina,

    ein wirklich toller Beitrag! Ich finde es immer unglaublich toll, wenn jemand sein Herz an einen bestimmten Ort oder eine Stadt verliert <3 Bei mir ist es ja dasselbe mit New York hihi

    London mag ich auch sehr gerne, in allen Punkten kann ich dir von meiner persönlichen Warte aus aber leider nicht zustimmen haha zum Beispiel mag ich das britische Essen überhaupt nicht 😀 Und auch von der Skyline bin ich leider immer wieder aufs Neue enttäuscht, aber vielleicht habe ich einfach schon zu viele Skyline gesehen, dass London da irgendwie unter geht 🙁

    Das London super teuer ist kann ich bestätigen. Teilweise kam es mir sogar teurer vor als New York und das soll schon was heißen haha Ich war teilweise wirklich erschrocken, wie teuer manche Sachen sind und irgendwie scheint es von Mal zu Mal immer teurer zu werden. Das ist natürlich normal, ist in an deren Städten ja auch so, aber in London ist es mir bisher immer sehr extrem aufgefallen.

    Was die Verkehrsmittel angeht fahre ich in London am liebsten mit den Bussen, während ich in New York z. B. nur die U-Bahn nehme (mit Ausnahmen vielleicht haha)

    London im Winter, besonders um die Weihnachtszeit rum stelle ich mir einfach wundervoll vor. Wir waren ja im Januar dieses Jahr dort und einige Dekorationen hingen noch, worüber ich mich richtig gefreut hatte hihi leider waren sie halt nicht mehr beleuchtet, was schade war. Aber es hatte auch einen Tag leicht geschneit und das war echt magisch <3 London ist sicher, wie New York, einfach atemberaubend schön an Weihnachten <3

    Ich drücke dir die Daumen, dass du dir deinen Wunsch, London in der Winterzeit zu erleben, ganz schnell erfüllen kannst 🙂

    Ganz liebe Grüße
    Ivy

    • Liebe Ivy,
      ich danke dir für dein super ausführliches Kommentar, dass freut mich riesig!
      Ich kann mir durchaus vorstellen, dass zb die New Yorker Skyline nochmal viel beeindruckender,
      viel imposanter und auch schöner ist als die Londoner. Ich habe bisher allerdings nur die
      Frankfurter und die Londoner Skyline gesehen haha, von daher kann ich da nicht groß mitreden 😀

      Welche Skylines sind denn deine liebsten??

      New York im Winter stelle ich mir auch einfach so so traumhaft (allerdings auch mega kalt 😀 ) vor. Alleine durch die ganze Dekoration ist das mit Sicherheit schlichtweg magisch!
      Ich habe aber sowieso immer das Gefühl, dass jede Stadt zur Weihnachtszeit nochmal einen ticken atemberaubender und einen ticken schöner ist. Der Zauber der Weihnachtszeit schafft
      es einfach immer jede Stadt wunderschön und von seiner schönsten Seite erstrahlen zu lassen.

      Liebe Grüße,
      Alina

  • Liebe Alina,
    dein Beitrag hat mir wirklich sehr gut gefallen. Ich fahre im August das erste Mal mit einer Freundin für ein verlängertes Wochenende nach London und bin deshalb momentan auf der Suche nach den tollsten Spots, die man in der Zeit anschauen kann. Dabei bin ich jetzt über diesen Beitrag gestolpert und die Freude auf London steigt noch mehr. Deine Liebe zu dieser Stadt wird wirklich sehr deutlich und ich hoffe, dass es mir nach dem Urlaub auch so ergehen wird.
    Jetzt schaue ich mir erstmal deine ganzen anderen Beiträge zu London an 😀 Vielleicht finde ich noch ein paar Orte, wo ich unbedingt hin muss.
    Danke für den Beitrag 🙂
    Viele Grüße
    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.