LESEMONAT JULI 2019

Hallo ihr Lieben, ja ich lebe noch. Nach nun fast 2 Monaten Pause hier auf meinem Blog bin ich endlich wieder zurück. Manchmal vergeht die Zeit so schnell, da komme ich mit dem Beiträge verfassen und online stellen gar nicht hinterher, aber das brauche ich euch gar nicht erzählen, ihr kennt das mit Sicherheit selber. Dieses Jahr hat sich sowohl gesundheitlich als auch privat so viel bei mir getan, da muss man manchmal seine persönlichen Prioritäten einfach anpassen, leider. Mittlerweile läuft aber alles wieder in den gewohnten Bahnen und es pendelt sich langsam alles wieder dort ein, wo es hin soll und das gibt mir endlich wieder die Möglichkeit und allen voran die Zeit, mich um meinen Blog zu kümmern – das hat mir nämlich wirklich gefehlt! 

In diesem Jahr komme ich allgemein nicht so viel zum Lesen wie die letzten Jahre, aber das ist vollkommen in Ordnung so, man entwickelt eben auch einfach immer weitere Interessen und besonders die letzten Sommer in Deutschland machen es mir immer sehr schwer, was das Lesen betrifft. Dennoch möchte ich auch meine Lesemonate weiterhin aufrecht erhalten und somit gibt es nun den etwas verspäteten – aber besser spät als nie – Lesemonat Juli. Ich habe im Juli zwei Bücher gelesen und ein Hörbuch gehört und diese möchte ich euch nun endlich präsentieren: 

Something in the Water - Im Sog des Verbrechens

Something in the Water von Catherine Steadman wurde mir freundlicherweise vom Piper Verlag als Überraschungspost zugesendet. Das Buch hatte ich vorher ehrlich gestanden noch gar nicht gekannt, aber umso mehr habe ich mich dann gefreut. Das Cover hat einen besonders schönen 3D-Effekt, welcher auf Bildern leider nicht so gut rüber kommt. Hier hat sich der Verlag aber auf jeden Fall etwas tolles ausgedacht und das finde ich immer klasse. Der Klappentext konnte mich, ebenso wie das Cover, direkt ansprechen. Umso neugieriger war ich nun also auf das Buch. Die ersten Seiten konnten mich direkt überzeugen und haben einen spannenden Auftakt hinlegen können. Die Story hatte definitiv Potenzial und war eine erfrischende Abwechslung im Vergleich zu den Thrillern, die ich sonst lese. Leider konnte mich die Story im Großen und Ganzen nicht überzeugen. Der Anfang und das Ende waren wirklich Top, aber zwischendrin war es mir leider für einen Thriller zu fad und zu langatmig. Meine komplette Rezension zu diesem Buch könnt ihr hier lesen.   

Show me the StarsShow me the Stars von Kira Mohn ist ein Buch, welches ich seit der Frankfurter Buchmesse letzten Jahres herbei gesehnt habe. Bereits bei dem KYSS-Bloggertreffen auf der letzten Buchmesse wurde das Buch vorgestellt und die Autorin Kira Mohn hat sogar einiges über die Entstehung des Buches und wie sie im Kyss-Verlag gelandet ist, erzählt. Eine sehr sympathische Autorin kann ich euch sagen! Als Show me the Stars dann endlich erschienen ist könnt ihr euch sicher vorstellen wie unglaublich groß meine Vorfreude und vor allem meine Neugier war. Besonders gefreut habe, als ich ein Exemplar persönlich vom Kyss-Team zur Verfügung gestellt bekommen habe, vielen Dank dafür! Show me the Stars ist eine außergewöhnliche, einzigartige und besondere Geschichte mit einem ganz eigenen Flair. Kira Mohn hat es binnen weniger Seiten geschafft mich vollkommen zu fesseln, zu packen und mich förmlich in die Story rein zu saugen. Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe! Meine ausführliche Rezension könnt ihr hier lesen. 

Ein Hörbuch habe ich im Juli auch mal wieder gehört. Der 5. und finale Band der Trinity Reihe von Audrey Carlan ist es geworden. Die ersten drei Bände haben mir besonders gut gefallen, eine sehr besondere, interessante, spannende Geschichte! In Band 4 und 5 geht es dann um die beiden besten Freundinnen der Protagonistin der ersten 3 Bände. Der 4. Band hatte mir leider etwas weniger gut gefallen im Vergleich zu der Trilogie. Umso gespannter war ich dann auf den 5. und letzten Band, dieser hat mir wieder etwas besser gefallen, aber kam meiner Meinung nach definitiv auch nicht an die ersten drei Bände heran. Dennoch ist mir der Schreibstil der Autorin sehr sympathisch und das war mit Sicherheit nicht die letzte Reihe die ich von Audrey Carlan gelesen habe. 

Quelle der Bilder: www.thalia.de

1 Comment

  • Liebe Alina,

    schön, dass du wieder mit einem neuen Beitrag zurück bist 🙂

    Ich kann verstehen, dass die überaus heißen Sommer in den letzten Jahren dein Lesevergnügen etwas einschränken. Mir geht es auch so, bei dem heißen Wetter steht mir manchmal einfach nicht der Kopf nach Lesen. Aber hey, immerhin hast du drei Bücher geschafft 🙂

    Tatsächlich spricht mich keines der Bücher an. Wenn dann noch am ehesten das erste Buch, der Thriller (das Cover ist wirklich mega cool), aber so richtig überzeugt, zumindest insofern, als das ich es mir schon mal gekauft hätte, hat es mich nicht.

    Ich bin gespannt, welche Bücher du seither noch so gelesen hast 🙂

    Liebste Grüße
    Ivy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.