LESEFLAUTEN BEKÄMPFUNG | TIPPS & TRICKS

Ich denke jeder Mensch, der gerne liest, kennt folgendes Gefühl: Das Bücherregal ist voller ungelesener Bücher. Voller Abenteuer, die erlebt werden wollen, voller Gefahren, die bestritten werden wollen, voller Hindernisse, die gemeistert werden wollen. Man blickt auf sein Regal und es springen einem sofort mehrere Bücher ins Auge, die man sofort lesen wollen würde. Aber irgendwie. Ja, irgendwie.. hat man keine Lust.

Man fängt ein Buch an, aber es kann einen einfach nicht so wirklich packen, obwohl die Story eigentlich echt gut ist. Na schön, dann fängt man eben ein anderes Buch an.. Aber auch das schafft es nicht, einen wirklich mitreißen zu können und sowieso hat man irgendwie keine wirkliche Lust, keinen Elan, zu lesen. Dabei hat man doch so viele ungelesene Bücher im Regal stehen.. Aber wo ist die Motivation?

Und plötzlich steht das große, dicke, ungewollte Wort im Raum. LESEFLAUTE. Oh, Oh.. Wer kennt sie nicht? Jeder Bücherwurm kennt sie, jeder Bücherwurm hasst sie. Die Leseflaute. Manche leiden nur einige Tage darunter, manche einige Wochen, andere wiederum leiden sogar monatelang darunter. Ich persönlich hab mittlerweile schon alles durch. Von A bis Z, von kurz bis lang. Ich lese schon seit vielen vielen Jahren und mit der Zeit habe ich meine persönlichen Tipps und Tricks um die Leseflaute erfolgreich besiegen zu können rausgefunden.

Als aller erstes Mal: Keine Panik! Manche brechen ja wirklich direkt in Panik aus, wenn sie merken, dass sich eine Leseflaute anbahnt. Meine lieben Freunde. Das ist keine Naturkatastrophe, kein Weltuntergang und nichts super dramatisches! Macht euch nicht selber so verrückt und vor allem macht euch keinen Stress oder Druck! Lesen soll Spaß machen und kein Wettkampf sein.

ABLENKUNG IST DAS A UND O!

Wenn man keine Lust hat zu lesen geht nicht gleich die Welt unter. Natürlich sind Bücher wunderbar und natürlich lieben wir sie alle, aber es gibt auch noch soviel mehr, was man in seiner Freizeit machen kann! Wenn mir einfach nicht nach Lesen zu mute ist, dann beschäftige ich mich liebend gerne mit meinem Blog. Ich sammele Ideen für Beiträge, schreibe diese in meinen Blogplaner, arbeite die Ideen vielleicht auch schon intensiver aus. Ich bereite Beiträge vor, knipse die passenden Fotos, stöbere auf anderen Blogs. Schreibe Kommentare, beantworte Kommentare, arbeite an meinem Blog. Das macht mir mindestens genau so viel Spaß wie das Lesen und ist eine schöne Abwechslung und Alternative. Wenn ich mich dann ein paar Stunden (oder Tage) mit meinem Blog beschäftigt habe, kommt die Lust auf das Lese meist automatisch wieder.

Das gute Netflix, wer kennt es nicht? Mittlerweile hat so gut wie jeder ein Netflix Abonnement. Netflix bietet eine riesengroße Auswahl an spannenden, fesselnden Serien, die alle zu 90% ein riesen Suchtpotenzial haben. Wenn ich keine Lust habe zu Lesen, aber auch keine Lust habe am Blog zu arbeiten, sondern einfach nur abschalten und nicht groß nachdenken will, dann schaue ich meine Netflix Serien weiter. Momentan gucke ich Prison Break in Dauerschleife – so so spannend! Aber auch Serien wie zum Beispiel How To Get Away With Murder, Shadowhunters, Orange Is The New Black oder The Rain schaue ich richtig gerne und kann ich nur weiterempfehlen! Wer kein Netflix Abo hat, der kann sich auch mal Amazon Prime genauer anschauen. Dort gibt es auch eine vielfältige Auswahl an Serien und Filmen.

Wenn du aber nun weder Lust auf Lesen oder Blogarbeit, noch auf Fernsehen hast, tja, dann kommen andere Hobbies ins Spiel! Ich zum Beispiel habe mittlerweile ein richtig schönes Fahrrad mit dem ich, bei schönem Wetter, super gerne durch die Gegend fahre! Vor allem am Main entlang, denn da ist es richtig schön und vor allem ist es dort sehr grün, was eine schöne natürliche Atmosphäre schafft.

HAST DU AUCH ANDERE HOBBIES?

Frischluft ist allgemein immer gut und kann nie schaden! Und wenn man mal ein bisschen Zeit in der Sonne verbringt, egal ob alleine oder mit Freunden/Familienangehörigen, dann ist das auf jeden Fall auch sehr schön und sollte sowieso nicht zu kurz kommen. Denn nur zuhause verschanzen und lesen ist auch nicht das wahre! Natürlich ist es schön Abenteuer zusammen mit den Protagonisten zu lesen, aber noch viel schöner ist es doch, sein eigenes Abenteuer zu bestreiten. Mittlerweile gibt es ja nun wirklich so viele verschiedene Freizeitaktivitäten. Fahrrad fahren, joggen, schwimmen, Sport machen, zeichnen, Musik hören, Inliner Fahren, Skateboard fahren oder weiß der Kuckuck was. Auswahl gibt es auf jeden Fall genug und da ist mit Sicherheit für jedermann etwas dabei.

Wer nun aber trotzdem nicht auf Geschichten verzichten mag, der sollte Hörbücher ausprobieren! Ich persönlich höre unheimlich gerne Hörbücher. Egal ob auf dem Weg zur Arbeit, beim aufräumen, beim putzen, beim kochen, bei der Blogarbeit, beim Blumen gießen – ich höre ständig Hörbücher! Da lohnt sich mein Audible Abo auch immerhin ordentlich. Ich finde es so schön, Hörbüchern zu lauschen. So kann ich zum Beispiel Blogbeiträge verfassen, nebenbei aber trotzdem ein locker leichtes Hörbuch plaudern lassen. Mein Audible Abonnement habe ich mittlerweile seit ca. 1 Jahr und ich liebe es so so sehr! Ich weiß gar nicht mehr was ich vor meinem Audible Abo in meiner Freizeit eigentlich getan habe 😀 Denn auf Musik hören hat man manchmal auch einfach keine Lust! Und dann sind Hörbücher einfach optimal, wie ich finde.

Meine liebsten Hörbücher: Aschenkindel, Love Letters To The Dead, Damien Echols: Mein Leben nach der Todeszelle, Die Legende der Besonderen Kinder, Light & Darkness , Das Leben, das wir begraben, die Sneijder und Nemez Thriller Reihe von Andreas Gruber kann ich auch jedem, der Thriller und sympathische Ermittler mag, nur empfehlen! Ich habe bisher 3 Bände der Reihe als Hörbuch gehört und höre aktuell den 4. Band und ich liebe sie alle sehr! Die Vertonung ist wirklich 1A und die Mordfälle sind jedes mal so so spannend und fesselnd! Und die Harry Potter Hörbücher gesprochen von Rufus Beck dürfen natürlich auch nicht fehlen, die sind einfach magisch.

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.

6 Comments

  • Toller Beitrag Ja, Leseflauten hat jeder Mal und das ist besonders nervig, wenn du ein Buch im Rahmen eines LE’s oder so lesen musst – geht mir ganz oft so!
    Deine Tipps sind wahnsinnig toll und bewahrheiten sich alle, was MIR aber auch hilft, ist, mit Personen -grad meine beste Freundin-, die das Buch schon gelesen haben, über jenes zu sprechen. Das macht mir dann auch immer groooße Lust auf die Geschichte

    Ganz liebe Grüße, Kaya♥️

    • Liebe Kaya,
      vielen Dank für deine lieben Worte, dass freut mich sehr. <3

      Und dem Punkt mit einer Freundin über das entsprechende Buch reden, kann ich dir nur zustimmen, da hast du absolut recht! Das ist auch immer eine ganz tolle Idee und steigert die Lust und die Motivation auf das Buch 🙂

      Ein schönes Wochenende wünsche ich dir,
      Alina

  • Liebe Alina,

    ein wirklich toller Beitrag. Ich glaube so eine richtige Leseflaute hatte ich bisher noch nie. Es gibt Tage, an denen habe ich einfach keine Lust zu lesen ,gerade im Sommer, wenn das Wetter schön ist kommt das häufiger vor, wenn ich viel unterwegs bin etc. pp. Aber das hält meist nur ein paar Tage an und dann habe ich auch schon wieder Lust zu lesen. Bei mir ist es eher so, dass mir die Zeit fehlt, das mich immer total ärgert 🙁

    Deine Tipps sind allerdings wirklich toll. Ich bin mir sicher, dass sie dem ein oder anderen, der gerade in einer Leseflaute steckt, wirklich weiterhelfen können <3

    Liebste Grüße
    Ivy

    • Liebe Ivy,
      dass mit der Zeit kenne ich leider auch zu gut und kann ich demnach absolut nachvollziehen! Da passt der Spruch „So many books, so little time“ doch wirklich wie die Faust aufs Auge.
      Ich versuche immer mir regelmäßig Zeit fürs Lesen frei zu schaufeln, aber klar, dass klappt leider nicht immer.. Manchmal hab ich auch keine Lust. Während unserem London Urlaub jetzt habe ich mir zB 3 Bücher mitgenommen, weil ich weiß Gott was dachte wie viel ich lesen werde, Fun Fact: Ich hab vielleicht 100 Seiten gelesen haha 😀 Ich hatte einfach keine Lust, alles andere war dann doch viel interessanter. Aber das ist auch vollkommen okay, die Welt besteht ja nicht nur aus Büchern =)
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende <3

  • Liebe Alina,

    ich finde es gut, dass du dieses Thema in deiner Rolle als Bloggerin ansprichst. oft hat man dank Bookstagram oder Blogs den Eindruck, dass die ganze Welt super viel liest und man selbst einfach nicht aus dem Quark kommt bzw. sich schlecht fühlt. Geht mir zumindest so.

    Aufgrund meines Berufs habe ich phasenweise auch einfach keine Lust mehr aufs Lesen und bin froh, wenn ich was anderes mache bzw. ich komme einfach nicht dazu. Der Tipp mit den Hörbüchern ist eine gute Idee, sollte ich mal ausprobieren.
    Ich mag es auch sehr gern bei Leseflauten mein Bücherregal zu sortieren und meine Bücherlisten (SUB, Bestand aller Bücher, Leselisten zu bestimmten Thema) zu aktualisieren. Andere Hobbys rücken dann auch wieder mehr in den Vordergrund.

    Liebe Grüße,
    Tz.arah

    • Liebe Tzarah,

      ich finde gerade solche Beiträge wichtig, damit eben genau das, was du ansprichst,
      verdeutlicht wird! Es ist absolut okay, wenn man mal keine Lust auf ein Buch hat, dass
      geht auch den größten und berühmtesten Bücherwürmern so 😀

      Das mit deiner Arbeit kann ich absolut verstehen, manchmal bin ich abends auch einfach nur
      noch so kaputt, dass ich gar nichts mehr lesen, geschweige denn mich in irgendeiner Art
      konzentrieren möchte.

      Das mit dem Bücherregal sortieren und die Listen aktualisieren ist eine tolle Idee,
      Dankeschön dafür! Dass werde ich mir direkt mal merken =)

      Hab einen feinen Abend,
      Alina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.