HOW TO KEEP A SECRET | SARAH MORGAN

Hach, Sarah Morgan. Meine aller liebste Lovestory – Autorin. Eigentlich kommen mir ja eher selten Schnulzen ins Haus, aber bei Sarah Morgan mache ich liebend gerne eine Ausnahme, denn ihre Romane sind einfach einmalig!

Ich lese die Bücher von Sarah Morgan bereits seit längerer Zeit und kann daher definitiv bestätigen, dass ihre Bücher rein gar nichts mit den typischen Schnulzen gemein haben, im Gegenteil! Sarah Morgan ihre Romane haben immer wieder so überraschende Wendungen und einfach das gewisse etwas. Ich habe die Puffin Island Reihe und die Manhattan Reihe auf Deutsch gelesen und beide Reihen absolut geliebt! Allerdings habe ich ab der Mitte der Manhattan Reihe (und wahrend unserem 4. Urlaub in London) festgestellt, dass ich gerne mehr auf Englisch lesen möchte und die Sarah Morgan Bücher sich dafür perfekt eignen. Denn nicht nur die Cover sind im englischen hübscher, auch die Wartezeit der Veröffentlichung der Bücher ist deutlich kürzer! Denn auf die deutsche Ausgabe des neuesten Buches muss man monatelang warten und darauf habe ich einfach keine Lust mehr.. Außerdem lassen sich die Bücher auf Englisch genau so gut lesen.

So hatte ich mir also vor einigen Wochen kurzerhand ihr, zu diesem Zeitpunkt, neuestes Buch How To Keep A Secret bestellt und dieser voller Euphorie und Freude gelesen. Das besondere an diesem Buch ist, dass es ein Einzelband ist. Bisher hat Sarah Morgan immer nur mehrteilige Reihen veröffentlicht, aber mit HTKAS traut sie sich erstmals in eine andere Richtung und ich kann bereits vorab sagen: Sie hat alles richtig gemacht!

In diesem Buch geht es um die Stewart Familie. Nancy, das weibliche Oberhaupt der Familie, weiß, dass sie keine Vorzeigemutter war, doch warum sie nie die Mutter sein konnte die sie immer sein wollte, dass konnte sie ihren Töchtern Lauren und Jenna bis heute nicht erklären.. Jenna und Lauren hingegen sind die engsten Schwestern, die man sich nur vorstellen kann. Sie sind durch dick und dünn gegangen, haben so manche nicht ganz legale Jugendsünden hinter sich und würden für die jeweils andere alles aufgeben. Damals, sowie heute. Die besondere Erziehung ihrer Mutter Nancy hat die Schwestern nur noch mehr gestärkt und verbunden. Haben sie doch sämtliche Hürden gemeinsam meistern können. Doch ihre Kindheit war geprägt von einem verheerendem Geheimnis, welches die Mädchen sich geschworen haben niemals ihrer Mutter zu erzählen…  Doch heute, Jahrzehnte später, als Nancy ihre Existenz kurz vor dem Aus steht, ist es vielleicht an der Zeit, dass die Schwestern ihrer Mutter reinen Wein einschenken.

Zudem hat Lauren auch noch mit ihrer Teenager Tochter Mackenzie zu kämpfen. Diese macht Lauren ihren Versuch eine bessere Mutter zu sein als Nancy es ihr war nicht gerade einfach. Mackenzie hält ihre Mutter immer mehr auf Abstand und distanziert sich von Tag zu Tag mehr von ihrer Familie. Nancy, Lauren und Jenna versuchen an Mackenzie heranzukommen und das Geheimnis ihres Rückzugs zu lüften, doch bisher erfolglos… Bis Mackenzie’s Geheimnis eines Tages während eines furchtbaren Ereignisses platzt und alle Beteiligten sprachlos zurück lässt..

So hat jede der Stewart Frauen ihre eigenen Probleme und ihre eigenen Geheimnisse, doch als die Welt aller auf einmal zusammenbricht und alles aus den Fugen geriet lernen die Frauen was wahre Familie wirklich bedeutet.

And whilst unravelling their secrets might be their biggest challenge, it could also be their finest moment.

Ich kann gar nicht beschreiben, wie besonders und einzigartig ich dieses Buch empfunden habe. Alleine die Tatsache, dass mehrere Generationen einer Familie involviert sind fand ich so schön! Denn das war ich bisher von Sarah Morgan ihren Büchern nicht gewöhnt. Klar ging es mal um die Mama eines Protagonisten oder um die Nichte einer Protagonistin, aber dass gleich 3 Generationen so intensiv dargestellt werden, dass war neu. Und ich fand es einfach wunderbar! Dadurch werden so viele verschiedene Zielgruppen angesprochen und man bekommt verschiedenste Einblicke der einzelnen Leben und Hürden eines jeden Charakters. Das Buch hatte einige überraschende Plot – Twists und einige schöne Momente, doch ich muss ehrlich gestehen: Mit manchen habe ich gerechnet, mit anderen wiederum überhaupt nicht!

Sarah Morgan hat es also wieder mal geschafft einen perfekten Grat zwischen Spannung, Liebe, Trauer und Schmerz zu finden. Die Story der Stewart Familie war auf keiner Seite auch nur annähernd langweilig, fad oder sonstiges negatives. Auch wenn es mal ruhigere Passagen gab, waren diese trotzdem immer wichtig für das Gesamtbild der Story und allen voran um die einzelnen Charaktere besser kennen zu lernen. Denn das ist auch etwas, dass ich von Sarah Morgan bisher nicht gewohnt war: Es gab so viele verschiedene Charaktere! Das hat mich anfangs echt etwas überfordert, muss ich ehrlich sagen, aber nach einiger Zeit bin ich gut rein gekommen und mit den einzelnen Charakteren warm geworden und konnte mich so sehr gut auf jeden für sich einlassen. Das Buch hat definitiv Suchtfaktor Potenzial und ich hoffe wirklich sehr, dass weitere Einzelbände dieser Art aus der Hand meiner Lieblingsautorin erscheinen werden.

10 Cover
9 Protagonisten
10 Schreibstil
9 Inhalt
9.5

3 Comments

  • Liebe Alina,

    dieses Buch schreit ja förmlich danach, ein neuerliches Highlight zu werden. Ich habe deine Rezension nur überflogen, da ich das Buch selbst noch lesen möchte, aber es klingt einfach toll – typisch Sarah Morgan eben – und ich freue mich riesig darauf, es zu lesen.

    Liebste Grüße
    Ivy

    • Liebe Ivy,

      ich fand das Buch auch einfach große Klasse und wünsche dir jetzt schon ganz viel Freude damit!
      Du wirst es bestimmt sehr mögen <3

  • Liebe Alina,

    das Buch und die Autorin im Allgemeinen hören sich ja wirklich toll an! Habe ich sofort auf meine Wunschliste gesetzt 🙂

    LG,
    Tz.arah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.