GEHT ES AN WEIHNACHTEN WIRKLICH NUR UM GESCHENKE?

Ich liebe Weihnachten. Wirklich. Auch wenn ich weder katholisch noch evangelisch noch sonst welchem Glaube angehöre. Weihnachten war für mich schon immer die aller schönste Zeit des Jahres, was ich definitiv meinen Eltern, allen voran meinem Papa zu verdanken habe. Der ist nämlich der größte Weihnachtsfan überhaupt und ich bin mir heute noch sicher, dass mein Papa einfach der perfekte Weihnachtsmann wäre. Schon seit Kindheitstagen an bin ich es gewöhnt zur Weihnachtszeit alles wunderschön dekoriert zu haben, mit viel Kerzen, vielen Lichterketten, viel bling bling und vor allem: Viel Wärme. Weihnachten ist die Zeit der Liebe und der Familie und das durfte ich bislang jedes Jahr aufs Neue spüren.

Ich liebe Weihnachten. Mit allem drum und dran. Ich liebe die Vorweihnachtszeit. Ich liebe es meine eigene Wohnung weihnachtlich zu schmücken, weihnachtliche kuschelige Kleidung zu tragen, Weihnachtsplätzchen zu backen, Weihnachtsmärkte zu besuchen, Weihnachtsfilme zu schauen, Weihnachtsmusik zu hören. Ich liebe es Weihnachtsgeschenke für meine liebsten zu suchen. Denn auch das gehört für mich an Weihnachten einfach dazu! Ein großer, wunderschön geschmückter Weihnachtsbaum mit vielen noch schöner geschmückten Geschenken unten drunter. Doch besteht Weihnachten wirklich nur aus Geschenken? Das lässt einem der ein oder andere zumindest denken! Allein das Fernsehen, Social Media Kanäle, Plakate – überall wird Werbung gemacht für DAS perfekte Weihnachtsgeschenk. DEN perfekten Weihnachtsabend. DIE perfekten Weihnachtsfeiertage.

So oft werde ich gefragt „Was schenkst du deinen Eltern eigentlich? Was hast du deinem Freund denn gekauft? Weißt du schon was du deinen besten Freundinnen schenken wirst? Hast du Geschenke für deine Schwiegermama in Spe?“ – Aber mal ganz ehrlich: Ist das wirklich das einzige was an Weihnachten von Bedeutung ist? Geschenke auspacken? Geld ausgeben? Sich tage- oder wochenlang stressen, weil man befürchtet nicht das richtige Geschenk zu finden?

Ach Weihnachten.. Zum Glück ist das nur 1x im Jahr, sonst wäre ich das ganze Jahr pleite!

Natürlich freue auch ich mich über Geschenke und mir persönlich macht es viel Spaß Geschenke für meine liebsten zu finden. Am liebsten mache ich gerne Kleinigkeiten selber, wie zum Beispiel Deko für meine Mama, Türkränze, Adventskränze, Plätzchen, etc. Denn selbstgemachtes ist einfach immer viel schöner als etwas zu kaufen. Und wie auch im obigen Absatz bereits erwähnt gehören Geschenke jeglicher Art für mich an Weihnachten schlichtweg dazu. Doch mir geht es definitiv nicht überwiegend um Geschenke. Ich liebe an Weihnachten besonders das Zusammensein mit meiner Familie. Da ich mittlerweile 300km von meinen Eltern entfernt lebe bedeutet mir die Weihnachtszeit umso mehr und ich genieße das Beisammen sein in vollen Zügen. Natürlich fahren wir auch während den anderen Monaten im Jahr regelmäßig zu meinen Eltern, aber an Weihnachten ist das eben nochmal etwas ganz anderes. Die Atmosphäre ist so viel magischer. Und wenn wir nur alle auf der Couch sitzen und Weihnachtsfilme schauen oder am Tisch sitzen und Brettspiele spielen – dass ist es was Weihnachten für mich wirklich ausmacht.

Nicht die Geschenke, nicht der Stress – den sich die meisten sowieso selber machen – nicht das Rumgehetze von A nach B in der Hoffnung DEN perfekten Heiligabend hinzukriegen oder DAS perfekte Essen zu servieren. Das Zusammensein mit den Menschen, die man am meisten liebt. Dass ist es doch, was wirklich zählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.