10 GRÜNDE, WARUM ICH DIE WELT ENTDECKEN WILL

Ich habe Angst gefangen zu sein in einem Leben, dass ich nicht leben will.

Ich muss einfach mehr raus. Das Leben , dass ich aktuell führe, ist nicht das Leben, dass ich führen möchte. Dass erfüllt mich einfach nicht. Aber was mich absolut erfüllt und glücklich macht, dass ist das Reisen.

Und wo wir schon gerade vom Reisen reden: Mein Freund und ich werden morgen fruh um 8 Uhr den Flieger nach London nehmen und dort 7 wundervolle Tage verbringen und hach, ihr glaubt gar nicht wie sehr ich mich freue! Mein Fernweh ist die letzten Wochen so schlimm wie noch nie zuvor und demnach ist eine Woche in meiner Herzenstadt optimal. <3

Vor einer Weile saß ich mit meinem Fahrrad am Main auf einer Holzbank, habe die Sonnenstrahlen meine Haut berühren lassen, den Blick in die Ferne auf das glitzernde Wasser des Mains gerichtet und über das Leben gegrübelt. Der Gedanke „Mein Leben ist schön, aber soll das wirklich schon alles gewesen sein?“ hatte mich nicht mehr verlassen. Dieser Gedanke tauchte bereits seit einiger Zeit immer wieder in meinen Kopf auf. Er hatte es immer wieder geschafft sich einen Weg durch andere Gedankengänge zu schlängeln und nun, letzten Endes, war dieser eine bestimmte Gedanke so intensiv und so groß geworden, dass ich ihn nicht mehr überwinden, geschweige denn verdrängen konnte. Der Gedanke, ob das wirklich schon alles vom Leben gewesen sein soll, hat mich sehr bedrückt und zum Nachdenken angeregt.. Denn eins ist klar: Wäre ich zufrieden, hätte ich ein rundum erfülltes Leben, wäre ich absolut glücklich, dann wäre dieser Gedanke überhaupt nicht erst aufgetaucht.

Mein Freund und ich haben mittlerweile unsere eigene Wohnung, ich habe einen gut bezahlten Job, der mich mehr oder minder zufrieden stellt, ich sehe meine Freunde und Familie regelmäßig, ich entwickele scheinbar einen Grünen Daumen, denn meine Pflanzen wachsen prächtig, ich fange an mich endlich intensiv mit dem Wohlfühlgefühl und der allgemeinen Gesundheit des eigenen Körpers vertraut zu machen, ich tauche regelmäßig in fremde Welten ab und erlebe zusammen mit den Protagonisten in zahlreichen Büchern großartige Abenteuer. Zu diesem Zeitpunkt, als ich am Main auf der Holzbank gesessen bin und darüber nachgedacht habe, wie schön das Leben sein kann, hatten wir unser verlängertes Paris Wochenende bereits gebucht, ich wusste dass wir in wenigen Tagen nach London fliegen und der erste gemeinsame Urlaub mit meinen Eltern – ein Winterurlaub – wovon ich seit Jahren träume – war auch schon für Januar gebucht. Der Gedanke an London, Paris, den Winterurlaub in Österreich, hat mich so unendlich glücklich gemacht und mir innerlich so ein beruhigendes und friedliches Gefühl verschafft und da wusste ich’s. Ab dem Zeitpunkt wusste ich, was ich im Leben will. Ich will mehr! Ich will mehr von der Welt sehen, mehr Länder und Kulturen entdecken, mehr lachen, mehr Erfahrungen sammeln, abends ins Bett fallen und wissen, dass ich an diesem Tag alles gegeben und so viel erlebt habe. Ich will Erinnerungen sammeln, an die ich gerne zurück denke. Ich will soviel von der Welt sehen können wie es mir nur möglich ist!

Schließlich bin ich noch jung, ich hab mein ganzes Leben noch vor mir. Und ich möchte mein Leben mit so vielen Erinnerungen und Erfahrungen füllen, wie es nur geht. Ich möchte mein eigenes Abenteuer erleben, meine eigene Geschichte schreiben, meine eigene Straße des Lebens voller Glück und Freude und Spaß entlang düsen. Denn das ist es doch im Endeffekt, was unser aller Leben ist. Eine Straße. Jedes Leben, jede Straße, führt in eine andere Richtung, schlägt einen anderen Weg ein, und ich will verdammt sein, wenn meine Straße nicht durch die ganze Welt führt.

Ich möchte..

1. Das Leben in seinen vollen Zügen genießen können.
2. Meinen Horizont erweitern.
3. Wachsen, reifer werden, erfahrener werden.
4. Erinnerungen fürs Leben sammeln.
5. Einheimische und deren Kulturen und Traditionen kennen lernen.

6. Mich von der Schönheit verschiedener Länder beeindrucken lassen.
7. Mein ganz persönliches, aufregendes und schönes Abenteuer schreiben können.
8. Soviel mehr von der Welt sehen, soviel mehr erleben, soviel mehr lernen dürfen.
9. Nichts bereuen. Eine meiner größten Ängste ist es, zu sterben ohne die Welt gesehen zu haben. Ich möchte nicht in meinen letzten Minuten bitterlich bereuen müssen, nicht soviel von der Welt gesehen zu haben, wie ich es mir immer gewünscht habe.
10. Frei sein. Glücklich sein. Das Gefühl von Freiheit genießen, spüren. Die Welt mit anderen Augen sehen können.

Und genau aus diesen genannten Gründen möchte ich soviel von der Welt sehen, wie es mir nur möglich ist. Ich möchte nichts bereuen müssen, nicht das Gefühl haben, nicht das aller beste aus meinem Leben gemacht zu haben, was mir nur möglich war. Ich bin absolut bereit für die Welt und ich hoffe, dass die Welt auch ebenso bereit für mich ist.

5 Comments

  • Liebe Alina,

    dein Beitrag hat mich grade sehr bewegt, da ich das Gefühl, was du beschreibst, sehr gut kenne. Auch deine 10 Punkte, weshalb Reisen für dich so wichtig ist, kann ich 100% nachvollziehen. Insbesondere Punkt 9 genau dieser Aspekt begleitet mich sowohl beim Reisen als auch im Alltag. Ich möchte am Ende jeden Tages mit mir im Reinen ins Bett fallen können und hinter allen Entscheidungen stehen, die ich getroffen habe. Im hohen Alter mag ich alle Bildbände, Fotoalben meiner Reisen raussuchen und tausend Geschichten erzählen können. Das Reisen bringt einem neben dem Kennenlernen des kulturellen Schatzes unserer Welt auch so viel für die eigene Identität.

    Beispielsweise habe ich meine Einstellung gegenüber dem Tod ändern können nachdem wir in Mexiko waren. Deren Ansicht, dass Tod und Leben vereint sind, und der Tod nichts Schlimmes ist, hat mich sehr bewegt und zum Nachdenken gebracht.
    Ein anderes Thema ist auch das Schnorcheln. ich hätte nie gedacht, dass ich das könnte und in einem Urlaub habe ich es versucht und es ist so spannend und lässt einen die Natur noch mehr zu schätzen wissen.

    Ich denke ich würde deiner Liste noch Punkt 11 hinzufügen bzw. hervorheben und zwar das „Essen“. Es ist so spannend neue Gerichte und Zutaten kennen zulernen und jedes Mal, wenn man ein Gericht nachkocht kommt die Urlaubsstimmung und die gesammelten Erfahrungen zurück. Ohne Reisen könnte man dies nie erleben!

    Ich wünsche dir eine wunderbare Zeit in London und genieße es!

    Liebe Grüße,
    Tz.arah

    • Liebe Tzarah,
      ich danke dir so so sehr für dein ausführliches Kommentar und deine lieben Worte <3
      Dass freut mich wirklich ungemein! Ich kann dir auch definitiv in jedem deiner Punkte
      nur zustimmen. Das mit Mexiko klingt besonders interessant, solche Eingebungen sind doch wirklich schön.
      Mir geht es momentan ähnlich. Mir wird während unseres London Aufenthaltes so einiges bewusst und regelrecht klar vor Augen geführt,
      was mir vorher einfach nicht klar war. Genau für sowas liebe ich das Reisen einfach. Man entwickelt sich zunehmend weiter,
      wird erwachsener und es gibt einem einfach so viel.

      Und mit dem Essen hast du absolut recht! Einheimisches Essen ist immer super interessant. Vor allem das Essen ist in London einfach grandios! Nur das Frühstück nicht haha 😀 Aber ansonsten
      schmeckt einfach alles in London so so lecker!

  • Liebe Alina,
    so ein schöner und wahrer Beitrag. Ich glaube auch, dass das Reisen eines der besten Dinge ist, die man machen kann. Reisen bringt dich immer weiter und du veränderst dich positiv dadurch. Egal was es für eine Reise ist und wie sie verläuft.
    Ich wünsche dir einen wunderbaren Urlaub in London! Ich freue mich schon auf deine Berichte <3
    Liebe Grüße
    Janika

    • Liebe Janika,
      ich danke dir für deine lieben Worte <3 Kann dir in jedem Punkt nur zustimmen =)
      Wir haben jetzt schon so unheimlich viele schöne Fotos gemacht ich befürchte ich kann bis Weihnachten im 2 Wochen Takt
      einen London Blogbeitrag veröffentlichen haha 😀 😀 Es wird also einiges zu lesen geben hihi
      Liebe Grüße,
      Alina

Schreibe einen Kommentar zu Tz.arah Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.