REZENSION: WAS WICHTIG IST | J. K. ROWLING

Hallo ihr Bücherwürmer. Vor kurzem ist das neue Buch von J. K. Rowling erschienen. Leider kein neues Buch aus dem Potter-Universum, aber dennoch ein, meiner Meinung nach, sehr interessantes Buch. Das Büchlein hat nur 80 Seiten, ist aber dennoch sehr schön gestaltet und sehr fesselnd aufgebaut. Das Buch lag eines Tages einfach in meinem Briefkasten, in einer wunderschönen Verpackung als Überraschungspost vom Carlsen Verlag, tausend Dank dafür! Ich habe mich riesig darüber gefreut. Besonders die Verpackung des Buches fand ich so so schön, dass ich es erstmal einige Tage so im Regal stehen gelassen habe, eh ich es ausgepackt und gelesen habe. Den tollen rot-weißen Anhänger mit dem 2017 Anhänger habe ich natürlich behalten und dieser verschönert jetzt mein Bücherregal. Kommen wir aber zurück zu dem eigentlichen Buch.


Worum geht’s?

 

Als J.K. Rowling 2008 gebeten wurde, die Abschlussrede an der Harvard University zu halten, wählte sie dafür zwei Themen, die ihr sehr am Herzen liegen: den Nutzen des Scheiterns und die Kraft der Fantasie. Denn in ihren Augen ist der Mut zu scheitern genauso wichtig für ein erfülltes Leben wie konventionellere Wege zum Erfolg. Das gilt auch für die einzigartige menschliche Fähigkeit, sich mithilfe der Vorstellungskraft in andere hineinzuversetzen – vor allem in jene, die es schwerer haben als wir. Diese besondere Fähigkeit müssen wir uns unbedingt bewahren.

Die Erfahrungen, von denen J.K. Rowling erzählte, und die provokanten Fragen, die sie den jungen Absolventen stellte, haben seither zahlreiche Menschen inspiriert, darüber nachzudenken, was wirklich zählt im Leben. Scheitern, Schicksalsschläge, Fantasie und Inspiration – diese Themen sind immer wieder von großer Bedeutung für Menschen, die an einem Wendepunkt stehen. Indem wir Risiken eingehen und ein Scheitern in Kauf nehmen, indem wir die Kraft unserer Fantasie nutzen, können wir das Leben mutiger angehen und offener für alle Möglichkeiten sein, die es für uns bereithält.

Meine Meinung 

Ich fand es von der ersten Seite an sehr bewegend und interessant zu lesen, was J. K. Rowling den Absolventen an der Harvard University zu sagen hatte. J. K. Rowling erzählt viel aus ihrem Leben, wie sie sich damals als 21-jährige Ziele für ihr Leben gesetzt hat. Was ihre persönlichen Ziele waren, was die Ziele ihrer Eltern für sie waren. Sie lehrt uns in dieser bewegenden Rede, dass es wichtig ist seinen eigenen Weg zu gehen, auch wenn dieser nicht immer einfach ist, oft sogar mehr schwierig als leicht.“Ich war die größte Versagerin, die ich kannte.“ – auch das gibt J. K. Rowling öffentlich zu. Sie erzählt von ihrem Scheitern, von dem Kampf gegen die Armut. Das Nutzen des Scheiterns spielte für sie damals in einer ihrer dunkelsten Phasen eine sehr wichtige Rolle und was sie daraus gelernt hat, hätte sie wohl auf anderem Wege niemals gelernt.

Eine Seite des Buches hat mich persönlich besonders bewegt. Ich zitiere: ,, Wenn ich also einen Zeitumkehrer hätte, würde ich meinem 21-jährigem Selbst sagen, dass persönliches Glück in dem Wissen gründet, dass das Leben keine Liste ist, auf der man Errungenschaften und Erfolge abhakt. Ihre Qualifikationen, ihr Lebenslauf, das alles macht nicht ihr Leben aus, auch wenn ihnen viele Menschen in meinem Alter oder ältere begegnen werden, die das eine mit dem anderen verwechseln. Das Leben ist schwierig und kompliziert, niemand hat es vollkommen im Griff, und wenn sie sich dies in aller Demut eingestehen, dann überleben sie auch seine Tücken und Abgründe.“

Desweiteren berichtet J. K. Rowling über ihren ersten Job bei Amnesty International. Was sie dort alles erlebt und erfahren hat, das hat sie ihr Leben lang geprägt. Aber bitte, lest dieses kleine, aber so wichtige Buch einfach selber. Ich möchte euch nicht vorweg alles erzählen, ich kann euch im Endeffekt nur eines sagen: Der Titel des Buches gibt 1:1 den Inhalt wieder. Was wichtig ist.

8 Cover
9 Inhalt
10 Schreibstil
9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.