REZENSION: INFERNALE RHAPSODIE IN SCHWARZ | SOPHIE JORDAN

Hallo meine lieben Leser. Sorry das es hier einige Tage so still war, ich hatte zwischenzeitlich einige Probleme mit meiner Domain, aber das ist jetzt zum Glück alles geklärt und ich starte direkt mit einer neuen Rezension!

Im März sind so unfassbar viele neue Bücher erschienen, meine Neuzugänge platzen aus sämtlichen Nähten, aber das ist ein anderes Thema. Unter anderem sind vergangenen Monat zwei neue Bücher von einer meiner absoluten Lieblingsautorinnen erschienen: Sophie Jordan! Auf den zweiten Band von Infernale habe ich seit ca. einem Jahr sehnsüchtig gewartet, denn Band 1 war einfach grandios! Der Loewe Verlag war so lieb mir „Infernale – Rhapsodie in Schwarz“ als Rezensionsexemplar zur Verfügung zu stellen. Vielen lieben Dank dafür! Ich habe mich riesig darüber gefreut.

Meine Meinung
 
Was soll ich sagen? Wo soll ich anfangen? Als ich das Buch aus dem Briefkasten geholt habe, habe ich auch direkt begonnen es zu lesen. Wie schon oben erwähnt ist Sophie Jordan eine meiner absoluten Lieblingsautorinnen. Ich habe alles von ihr gelesen und geliebt! Demnach waren meine Erwartungen an Infernale 02 doch recht hoch. Aber ich muss ganz ehrlich sagen, meine Erwartungen blieben in keinster Weise unerfüllt, im Gegenteil. Das Buch war einfach GRANDIOS!
Der Anfang hat direkt an das Ende vom ersten Band angeknüpft und das fand ich schon mal super! Außerdem war die Story von Seite zu Seite absolut fesselnd und spannend und ich konnte das Buch wirklich nur schwer aus der Hand legen. All meine offenen Fragen vom ersten Band wurden zeitnah beantwortet und darüber war ich auch echt sehr froh. In dieser Dilogie geht es um die Protagonistin Davy. Davy wurde positiv auf das Mördergen getestet und seitdem hat sich ihr Leben drastisch geändert. Sie wurde als fehlerhafte mit einem Brandmal markiert, aber nicht nur einmal.. Davy kämpft gegen das Gesetz und die Gesellschaft und währenddessen trifft sie auf den geheimnisvollen Shaw.
Das Buch konnte meine Erwartungen absolut übertreffen! Es gab einige Schockmomente, aber auch einige schöne. Die ganze Story ist einfach so spannend, die Kulisse so mystisch, die Situationen so fesselnd, man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen, selbst wenn man es vielleicht möchte, es geht einfach nicht! Ich finde Sophie Jordan ist der zweite Band einfach grandios gelungen! Oftmals ist es ja so das bei Dilogien der zweite Band schwächer ist als der erste, aber das ist in diesem Fall absolut nicht so! Ich fand es war DER perfekte Abschluss für die Reihe und besonders das Ende war einfach absolut gelungen!
  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.