HERZLICH WILLKOMMEN IN AMSTERDAM!

Mein Freund und ich waren vor kurzem relativ spontan ein paar Tage in dem wunderschönen Amsterdam! Wir sind mit dem Fernbus gefahren, mit der Firma Eurolines. Vom Frankfurter Hauptbahnhof nach Amsterdam Amstel Station. Die Fahrt nach Amsterdam dauerte 6,5 Stunden und zurück war es ähnlich lange. Ich muss sagen, dass ich wirklich zufrieden war mit dem Unternehmen. Auch wenn 6,5 Stunden Bus fahren super lange und anstrengend klingen, war es das eigentlich ehrlich gesagt gar nicht. Es gab keinerlei Verspätungen oder sonstige Probleme, im Gegenteil! Für die Hin- & Rückfahrt haben wir pro Kopf ca. 70€ bezahlt. Ich finde das war absolut okay. In den Bussen gab es natürlich nicht so viel Platz, aber es war aushaltbar! Ich würde auf jeden Fall wieder mit diesem Unternehmen reisen.
Wir waren im Easy Hotel City Centre South, das war ein reines Schlafhotel, die Zimmer waren zwar klein, aber dafür absolut in Ordnung und vor allem sauber! Es gab eine große Dusche und ein bequemes, großes Bett mit einer riesen großen flauschigen Bettdecke. Leider konnte man die Fenster aus Sicherheitsgründen nicht öffnen, dafür gab es aber eine verstellbare Klimaanlage im Zimmer. – Gott sei Dank! Denn es war echt heiß in Amsterdam zu der Zeit. Das Hotel bietet kein Frühstück an und alles weitere wie W-Lan oder Fernseher muss extra bezahlt werden. Wir haben für 4 Nächte ca. 120€ bezahlt, das ist für Amsterdam Verhältnisse meiner Meinung nach nicht viel, aber dafür das es in dem Hotel sonst keine inbegriffenen Angebote gab fand ich es im Nachhinein doch etwas teuer.

Da es in dem Hotel also kein Frühstück gab, sind wir morgens immer bei Omelegg frühstücken gegangen, das war wirklich direkt um die Ecke, 2 Min. zu Fuß. Und dort gab es 15% mit unserer Hotelkarte. Das Hotel hat nämlich mit einigen Restaurants/Cafés in der Umgebung eine Zusammenarbeit, d. h. das man eine Karte bekommt wo drauf steht in welche Cafés man gehen kann und wie viel Prozent man dort bekommt, wenn man die Hotelkarte vorzeigt. Omelegg kann ich nur empfehlen, vor allem der frisch gepresste Orangensaft ist dort so lecker! Und sonst sind wir Mittags/Abends eben meistens in Restaurants essen gegangen oder haben uns im Supermarkt etwas gekauft.

Am ersten Tag in Amsterdam waren wir direkt auf dem Blumenmarkt und ich bin wirklich absolut begeistert! So viele wunderschöne Blumen und der Markt geht direkt an einer Gracht entlang und ist jeden  Tag von 9.00 – 17.30 Uhr. Das ist definitiv einen Besuch wert! Dort habe ich auch gleich ein paar wunderschöne Souvenirs für mich und meine Familie gekauft ♥
Den Blumenmarkt kann ich definitiv jedem nur empfehlen! Wenn das Wetter dann auch noch so schön ist, ist es einfach perfekt dort und man kann so viele wundervolle Bilder machen und so viele schöne Blumen sehen und hach, ihr glaubt gar nicht wie unfassbar gut es dort gerochen hat! Ich hätte am liebsten ein paar hübsche Blumen gekauft und mitgenommen, aber das wäre nur für das Hotelzimmer ja wirklich unnötig gewesen.

Danach haben wir uns erstmal auf Erkundungstour gemacht und uns Amsterdam näher angeschaut! Vor allem die Grachten, welche man in Amsterdam an jeder Ecke findet, haben es mir persönlich vom ersten Blick angetan. Es war wohl wirklich Liebe auf den ersten Blick. Übrigens hätte ich so so gerne ein Hausboot gehabt! Das nächste mal würde ich mir für meinen Aufenthalt in Amsterdam wirklich gerne so eines mieten, denn das stelle ich mir so magisch und schön vor.

Zu Fuß lässt sich das doch sehr große Amsterdam nur schwer erkunden. Deswegen haben wir kurzerhand beschlossen uns Fahrräder auszuleihen und dann ging es auch schon los!

Wir waren wirklich stundenlang unterwegs, haben so viel von Amsterdam gesehen, so viele wunderschöne Plätzchen entdeckt und das Wetter war so schön! Nicht zu heiß, aber auch nicht zu kalt. Es war einfach perfekt.


Nach unserer stundenlangen Erkundungstour waren wir natürlich super hungrig! Daraufhin sind wir dann in die Pancake Bakery gegangen, denn dort soll es die besten Pfannkuchen der Stadt geben! Davon wollten wir uns natürlich selbst überzeugen und ich kann nur sagen: Es stimmt wirklich! Die Pancakes dort waren so lecker, das glaubt ihr gar nicht! Ein traditioneller, hausgemachter Pancake kostet allerdings um die 12€, aber die lohnen sich wirklich! Wenn ihr in Amsterdam seit, geht zur Pancake Bakery!

Am zweiten Tag in Amsterdam wurden wir leider vom Regen geweckt. Ich habe erstmal aus dem Fenster geschaut und war total schockiert! Denn es hatte so stark geregnet, dass die halbe Straße unter Wasser stand! Es muss stundenlang durchgehend geregnet haben. Wir haben uns dann natürlich erst mal Regenschirme kaufen müssen, denn die hatte ich logischerweise nicht eingepackt. Wer packt schon Regenschirme ein?

Als es dann Mittags wurde, hat der Regen Gott sei Dank aufgehört, aber die Straßen und alles andere war so pitschnass, dass wir nicht wirklich Lust hatten an diesem Tag viel zu laufen oder zu erkunden. Also haben wir uns kurzerhand dazu entschieden eine Tour im Heineken Experience zu machen! – Darüber hat mein Freund sich natürlich riesig gefreut.

Eintritt hat 18€ pro Person gekostet, aber das Geld hat sich wirklich gelohnt! Es gab so viel interessantes zu hören und so viel spannendes zusehen! Mein Thoren war natürlich ganz fasziniert – typisch Mann – aber ich muss zugeben, mir hat es auch  gefallen!

Am nächsten Tag waren wir dann ein bisschen spazieren in der Innenstadt. Mittlerweile war zum Glück keine Spur des Regenchaos‘ am Vortag mehr zu sehen. Bei unserem Spaziergang entlang der wunderschönen Grachten habe ich so viele schöne Gebäude gesehen. Die Architektur in Amsterdam ist wirklich sagenhaft!

An unserem dritten Tag in Amsterdam war zum Glück wieder strahlender Sonnenschein und wir haben einen Ausflug in den größten Zoo der Niederlande gemacht! Der Eintrittspreis im Artis Royal Zoo hat 20€ pro Person betragen. Das fand ich ehrlich gesagt ein bisschen happig, 5€ weniger hätten es auch getan. Der Zoo ist aber wirklich sehr schön und es gibt viele verschiedene Tierarten und unter anderem ein Schmetterlinghaus, Vogelhaus und Reptilienhaus! Ich habe dort auch viele Tiere gesehen, die ich davor noch nie gesehen habe. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich eigentlich kein großer Fan von Zoo’s bin. Ich bin mir bis heute einfach nicht sicher, ob die Tiere dort wirklich gut behandelt werden und wirklich glücklich sind.. Das kann man als Außenstehender einfach nur schwer beurteilen. Eben weil ich bis dahin aber nur die deutschen Zoo’s kannte, war ich einfach neugierig und gespannt.

Am nächsten Tag haben wir uns dann ein Tandem ausgeliehen und sind durch den berühmten Vondelpark gefahren. Ich muss gestehen, dass Tandem fahren war echt super schwierig und auch sehr unbequem, weswegen wir das Gefährt schon nach einer Stunde wieder zurückgebracht hatten. Durch den Vondelpark sind wir dann ganz in Ruhe zu Fuß geschlendert und hach, die Umgebung dort war so so schön!


Die Tiere in diesem Zoo schienen mir allerdings – zu meiner positiven Überraschung – keineswegs traurig, im Gegenteil! Sie sahen alle so vollkommen zufrieden, ja teilweise sogar vergnügt, wie dieser süßer Bieber, der gerade eine Badesession hinter sich hat, aus.

Der Zoo an sich ist auch wirklich wunderschön gestaltet, dass muss man einfach mal dazu sagen! Ich habe mich dort richtig wohl gefühlt. Dort hätte ich mich auch gut und gerne einfach auf eine Bank setzen und mein Buch lesen können und damit wäre ich vollkommen glücklich und zufrieden gewesen. – Ich hatte allerdings kein Buch dabei, leider.

 

Am Ende des Besuches und jetzt im Nachhinein kann ich wirklich sagen, dass ich positiv überrascht von diesem Zoo war / bin und ihn definitiv weiterempfehlen kann und werde.

Am nächsten Tag waren wir dann auf dem Albert Cuyp Markt, ein sehr bekannter Markt in Amsterdam! Dort findet ihr alles was euer Herz begehrt. Essen, Kleidung, Smoothies und vieles mehr. Es war auf jeden Fall sehr interessant und vor allem sehr vielfältig.

Anschließend sind wir einfach wieder ein bisschen durch noch unentdeckte Straßen geschlendert und haben dabei richtig gelungene Graffitis entdeckt.

An unserem letzten Tag in Amsterdam waren wir lange bei den I AMsterdam Buchstaben und haben uns viel an Grachten gesetzt und das Wetter genossen. Ein bisschen die Füße im Wasser baumeln lassen, eine leckere Waffel mit einer Kugel Eis essen und eine Tanzshow gab es vor den Buchstaben auch noch, und die Jungs waren echt cool! Die belgischen Waffeln mit Eis bei den I Amsterdam Buchstaben waren übrigens die leckersten welche ich jemals gegessen habe! Die haben so köstlich geschmeckt, oh ich wünschte ich könnte jetzt eine davon essen.

Um 22:30 Uhr ging es für uns dann wieder zurück nach Frankfurt. Der Bus war eine halbe Stunde vor Abfahrt bereits da! Wir sind gut durch die Nacht gekommen und waren zum Glück 45 min. früher In Frankfurt als geplant. Als wir dann endlich zuhause angekommen waren bin ich dann auch super k.o. ins Bett gefallen. Alles in Allem kann ich aber mit absoluter Überzeugung sagen, dass Amsterdam eine wunderschöne und vor allem sehenswerte Stadt ist. Besonders im Sommer ist es dort einfach traumhaft. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das nicht unser letzter Amsterdam Urlaub gewesen sein wird.

9 Comments

  • Finde 30 € pro Nacht auch etwas teuer, wenn nicht mal Standard Frühstück dabei ist… Aber wenn man sonst nichts günstigeres findet, muss man ja sehen wo man bleibt, was? 😀

    Ich möchte auch so gerne mal nach Amsterdam. Weiß nicht, wieso ich nie die Chance ergriffen hatte, als ich noch im Norden von Deutschland gewohnt habe. :/

  • Habt ihr das so alles selbst gebucht oder was das über eine Reiseseite?
    Ich kann mich dieses Jahr zwecks Urlaub gar nicht wirklich entscheiden bzw. ist es im Moment auch schwer eine geeignete Zeit zu finden, aber nach Amsterdam wollte ich auch schon immer mal und deine ganzen Berichte und Bilder haben mich nur noch neugieriger darauf gemacht. (:

  • Das stimmt natürlich. 😀 Ich habe meine London-Reise ja damals über eine Reiseseite gebucht und die bieten auch Amsterdam an und da ich damit damals sehr zufrieden war, hatte ich überlegt dies auch wieder darüber zu machen. Deswegen wollte ich wissen, wir ihr das gemacht habt. Hätte ja sein können, ihr habt da auch eine gute Seite für sowas gefunden, aber vielleicht schau ich, ob ich das auch alles selbst buche. (: Danke für die Info!

  • Ich liebe Amsterdam. Amsterdam ist so eine tolle Stadt und wahrscheinlich meine erste Anlaufstelle, wenn ich innerhalb Europa auswandern wollen würde 😀 Ich liebe diese Stadt so unheimlich, so wunderschön, so viele tolle und interessante Menschen hach ich muss auch unbedingt noch mal hin <3

    Wirklich tolle Fotos habt ihr da gemacht. Ich bekomme richtig Fernweh wenn ich sie sehe und ich glaube ich muss demnächst auch mal meinen Reisebericht zu Amsterdam schreiben <3

    Liebste Grüße
    Ivy

    • Ohh du warst auch schon dort? Wie wunderbar! Die Menschen und Orte waren wirklich sehr interessant, da kann ich dir nur zustimmen! Wir wollten seit damals auch immer mal wieder hin, aber mittlerweile ist das Hotel in dem wir waren so teuer o.o
      Aus welchem Grund auch immer! Aber ich hoffe sehr, dass wir irgendwann mal wieder in Amsterdam sind, der vor allem im Sommer ist es dort einfach traumhaft schön!

      Und auf Deinen Reisebericht von Amsterdam würde ich mich unheimlich freuen! <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.